Was ist nur mein Wunschberuf?

messe Ausbildungsmesse Erzgebirge startete in Annaberg-Buchholz

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Die erste Ausbildungsmesse Erzgebirge der diesjährigen Messesaison in der Annaberg-Buchholzer Silberlandhalle ist am vergangenen Samstag gestartet und sie war wieder ein großer Erfolg. 105 Aussteller - Unternehmen, Institutionen und Hochschulen - hatten sich angemeldet, um mit den jungen Leuten und ihren Eltern ins Gespräch zu kommen. Reichlich 2500 Besucher waren gekommen.

"An ihren Ständen beantworteten Personalverantwortliche und Auszubildende von 10 bis 15 Uhr Fragen rund um die Rahmenbedingungen eines beruflichen Einstiegs. Im Mittelpunkt steht bei allen vier Veranstaltungen, Aue-Bad Schlema, Marienberg und Stollberg folgen noch, die duale Ausbildung mit all ihren Vorteilen der Praxisnähe. Dies wird ergänzt durch ein sehr gutes Angebot an Studienmöglichkeiten, sodass Oberschüler und Gymnasiasten gleichermaßen angesprochen werden", erklärt Kerstin Hillig vom Geschäftsbereich Berufs- und Studienorientierung.

Ausbildungen in der Region

Veranstalter der Messen sind die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH gemeinsam mit dem Erzgebirgskreis. Die Besucher kamen auch aus Chemnitz und dem Landkreis Mittelsachsen, nicht nur aus dem unmittelbaren Einzugsgebiet. Die Aussteller waren sehr zufrieden mit der Resonanz und der Anzahl und Qualität der geführten Gespräche, unter anderem auch zu den Themen Praktikum und Ferienarbeit. Dieses Vorgehen unterstützt den Wunsch der Veranstalter nach langfristiger beruflicher Orientierung unter dem Slogan "Hiergeblieben".

"Immer um die 100 Aussteller aus der Industrie, dem Dienstleistungssektor und dem Handwerk informieren zu dualer Ausbildung in der Region und zum praxisnahen Studium in Sachsen für Schülerinnen und Schüler aller Schularten. Die Veranstaltungen sind bereits seit Monaten ausgebucht und spiegeln die Wirtschaft und Dienstleistung der Region Erzgebirge wider", so Kerstin Hillig.