Weißt du noch damals? - 120 Jahre Fichtelbergbahn

Tipp Schau zeigt Historie der Fichtelbergbahn

weisst-du-noch-damals-120-jahre-fichtelbergbahn
Die Fichtelbergbahn dampft jetzt schon 120 Jahre zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal. Foto: Ilka Ruck

Kurort Oberwiesenthal. Noch bis zum 15. Oktober gibt es im "Wiesenthaler K3" in Kurort Oberwiesenthal eine Sonderausstellung zu 120 Jahre Fichtelbergbahn zu erleben. Die Schau widmet sich dem 120-jährigen Bahnjubiläum der Strecke Cranzahl - Oberwiesenthal.

Zu sehen sind historische Utensilien, welche die Bimmelbahnmitarbeiter einst zur Ausübung ihres Dienstes benutzten und vieles andere mehr. Nicht nur die Geschichte wird betrachtet, sondern auch die Gegenwart beleuchtet. Für ehemaliger Eisenbahner und Fahrgäste wird es zahlreiche "Aha- Effekte" nach dem Motto "Weißt Du noch? Kennst Du das noch?" geben.

Vor 120 Jahren stand die Jungfernfahrt der Bahn an

Die Jungfernfahrt der Fichtelbergbahn fand am 19. Juli 1897 statt. Am heutigen Jahrestag der Jungfernfahrt, dem 19. Juli, lädt um 17 Uhr ein Fachvortrag von Herrn Schellenberg zur Geschichte der Fichtelbergbahn ins "Wiesenthaler K3" ein.

Im Eintritt mit enthalten ist die Besichtigung der Ausstellung 120 Jahre Fichtelbergbahn. Doch auch sonst lohnt sich eine Stippvisite im K3. Hier gibt es die Stadt am Fichtelberg auf eine andere Art zu entdecken und zwar von den Anfängen des Wintersports bis zu Olympischem Gold.

Die Ausstellung "Gipfelstürmer - Ein Thal erobert die Welt" zeigt die Stadt und Wintersportgeschichte des Ortes. Denn immerhin begann die olympische Medaillenerfolgsbilanz bereits 1964 in Innsbruck und das fulminant.

Neben der sportlichen Entwicklung sind herausragende Werke der Volkskunst und Werke des in Oberwiesenthal geborenen Künstlers William Wauer zu bewundern. Dem Erzgebirgssänger Anton Günther kann der Gast an einer Liedinsel lauschen. Geöffnet ist täglich von 9.30 Uhr bis 17 Uhr.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben