Weltcup macht in Altenberg Station

Rennrodeln Letzte Möglichkeit für die Sportler, Olympia-Tickets zu ergattern

Julia Taubitz vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal. Foto: Thomas Fritzsch

Altenberg. Es wird allmählich ernst für die deutschen Rennrodlerinnen und Rennrodler, denn der Kampf um die Olympiatickets geht in die entscheidende Phase. Beim dritten Weltcup in Altenberg am Wochenende legen die Rennrodler den Grundstein für die Reise nach Pyeongchang, für die es in den Kategorien Damen, Herren sowie Doppelsitzer nur drei Startplätze gibt.

Julia Taubitz will mit dabei sein

Wenn die weltbesten Rennrodler im Altenberger Kohlgrund um Siege und Platzierungen im Weltcup fahren, dann wollen sie natürlich auch beim Trainerstab punkten, der letztendlich die Entscheidung fällt, wer mitkommt oder aber dableiben muss.

Um das wohl letzte Ticket bei den Damen will Julia Taubitz kämpfen. Denn als sehr wahrscheinlich gilt, dass die erfahrenen Olympiasiegerinnen Natalie Geisenberger, sie gewann 2014 in Sotschi, und die amtierende Weltmeisterin Tatjana Hüfner (Gold 2010 in Vancouver) ihre Tickets zu den olympischen Spielen bereits in der Tasche haben. Die WSC Erzgebirge-Starterin aus Annaberg-Buchholz will noch auf den Olympiazug aufspringen.

Zwei fünfte Plätze hat sie in dieser Saison bereits auf dem Konto. "Ich habe im Vergleich zur letzten Saison am Start zugelegt und freue mich, dass mich meine Familie und Freunde an der Bahn am Sonntag anfeuern werden", sagte Julia Taubitz. Mit Blick auf den Kampf um einen Olympia-Startplatz fügt sie an: "Mir tatsächlich den Traum von Olympia zu erfüllen, ist nicht aussichtslos. Aber ich gehe entspannt an die Sache heran."

Ralf Palik kann wieder starten

Ihr Teamkollege Ralf Palik aus Chemnitz, derzeit zweitbester Deutscher im Weltcup hinter dem zweimaligen Olympiasieger Felix Loch, ist nach OP und Reha seiner verletzten Schulter nun stabil. "Altenberg ist nicht meine beste Bahn, doch ich habe athletisch zugelegt", zeigte sich Ralf Palik zuversichtlich.

Zeitplan Weltcup Altenberg (Änderungen vorbehalten):

Samstag, 2. Dezember 2017

09.10 Uhr VIESSMANN Weltcup Doppelsitzer (2 Läufe)

11.55 Uhr VIESSMANN Weltcup Herren (2 Läufe)

Sonntag, 3. Dezember 2017

10.00 Uhr VIESSMANN Weltcup Damen (2 Läufe)

13.10 Uhr VIESSMANN Team-Staffel Weltcup