Wenn die Kinder auflegen: DJ-Workshop in Neukirchen

Musik Frank Dehnert gibt seit Januar Workshop

Neukirchen. 

Neukirchen. Mitte Januar hat DJ Frank Dehnert zum ersten Mal einen Discjockey-Workshop im Jugendzentrum JuZ in Neukirchen gegeben. Seitdem findet er jeden Freitag von 17 bis 18 Uhr statt, die Teilnahmegebühr liegt bei fünf Euro. "In der Regel kommen vier Kinder und Jugendliche, darunter auch ein Mädchen", erklärt er.

Kinder legen auch selbst schon auf

Eines der Kinder, welches am Workshop regelmäßig teil nimmt, ist der 10-jährige Yannic Weißflog. Er besucht die fünfte Klasse der Oberschule Neukirchen und hat von einem Freund von dem Workshop erfahren. "Ich habe zu meinem Geburtstag vor einem Jahr von meinen Eltern ein Mischpult geschenkt bekommen. Ich finde den Beruf des DJ`s spannend, da verschiedene Lieder miteinander gemischt werden und für gute Stimmung unter den Besuchern gesorgt wird", sagt Yannic Weißflog.

Zu den Teilnehmern gehört auch Louisa Weber. Sie besucht die vierte Klasse der Grundschule Neukirchen und hat von ihrem Vater von der Veranstaltung erfahren. "Ich wollte einfach mal hautnah erleben, was ein DJ macht, da ich absolut noch keine Erfahrungen damit gemacht habe. Mein Wunsch ist es, später bei einer Party selbst einmal hinter dem Mischpult zu stehen", sagt die 9-Jährige.

Frank Dehnert hat den Kindern mittlerweile schon beigebracht, wie man mit den Mixern umgeht, wie ein Lied aufgeteilt wird und wie der Bass verstärkt werden kann. Beim Kinderfasching in der Turnhalle Jahnstraße durften die jungen Teilnehmer sogar selbst schon Lieder aussuchen und auflegen. "Bis Sommer möchte ich den Kindern und Jugendlichen noch den Umgang mit dem Mischpult zeigen und mich danach der Moderation widmen", sagt der DJ. Da der Workshop sehr erfolgreich angelaufen ist, strebt Frank Dehnert an, die Unterrichtszeit auf zwei Stunden pro Woche zu verlängern.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!