Wer wird Bürgermeister in Aue-Bad Schlema?

Wahl Zweiter Wahlgang am 16. Juni muss entscheiden

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Wer künftig im Rathaus von Aue-Bad Schlema auf dem Stuhl des Oberbürgermeisters sitzen wird, ist aktuell noch offen. Nach Auszählung aller 21 Wahlbezirke bei der Wahl am 26. Mai hat keiner der vier Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht.

So sind die Stimmen verteilt

Der Wahlausschuss hat jetzt Zahlen als vorläufiges Ergebnis aus der ersten Wahl veröffentlicht. Demnach liegt Heinrich Kohl (CDU) mit 3.651 Stimmen (36 Prozent) vorn, gefolgt von Jens Müller (Freie Wähler) mit 3.294 Stimmen (32,5 Prozent). Stefan Hartung (NPD) erhielt 1.934 Stimmen (19,1 Prozent) und Andreas Rössel (Die Linke) verbucht 1.255 Stimmen (12,4 Prozent) für sich. Das sind in Summe 10.134 abgegebene Stimmen. Wahlberechtigt waren 17.081 Bürgerinnen und Bürger.

Der zweite Wahlgang, der sich notwendig macht, ist terminlich für den 16. Juni fixiert. Dann sind alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der neuen Stadt Aue-Bad Schlema noch einmal aufgerufen an die Wahl-Urne zu treten und ihre Stimme für das künftige Stadtoberhaupt abzugeben. Bis dahin bleibt die Frage offen, wer künftig die Geschicke der Stadt Aue-Bad Schlema leiten wird.

Das ist das Wahlergebnis des Stadtrats

Der Gemeindewahlausschuss der Stadt Aue-Bad Schlema hat in seiner öffentlichen Sitzung jetzt das offizielle Wahlergebnis bekanntgegeben, was den Stadtrat der Stadt Aue-Bad Schlema angeht. Die Sitze sind wie folgt verteilt: CDU (6), FW Aue (5), Die Linke (3), FWE (3), AfD (3), WABS (2), NPD (2), SPD (1), ALdU (1). Die Grünen haben keinen Sitz.