Zschopau feiert seine Helden

Motorsport Marco Neubert wird neuer König von "Rund um Zschopau"

Volle Hütte herrschte im Festzelt auf dem Neumarkt Zschopaus samstagabends, als die Sieger und Platzierten von "Rund um Zschopau" auf der Bühne gefeiert wurden. Im besonderen Überflieger Marco Neubert (A/I Lizenz), der beim Finallauf der Deutschen Enduro Meisterschaft alles abräumte, was zu gewinnen war. So wurde der Affalterer E2-Fahrer nicht nur Tagessieger, er schnappte sich auch den Tagessieg im Championat. Und damit nicht genug. Der KTM-Fahrer holte sich mit dem Deutschen Meister (E1) Andreas Beier aus Krumhermersdorf, der ebenfalls seine Klasse gewann und Nick Emmrich aus Bortendorf, Dritter der Klasse E2, den Mannschaftssieg. Der Deutsche Meister (E3) und DM im Championat, Dennis Schröter aus Crinitz, musste dagegen einsehen, dass er diesmal seinen Kontrahenten ziehen lassen muss. "Ich erklärte gegenüber Marco im Vorfeld, ich würde meinen Championatstitel sicher und gelassen nach Hause fahren. Ihn jedoch hat das offensichtlich nicht tangiert, er drehte stattdessen voll auf", sagte Dennis Schröter. "Alter Schwede", war der Kommentar Andreas Beiers, der das Tages-Championat und die Championats-Gesamtwertung jeweils auf Platz 3 abschließt, angesichts der Leistung Neuberts. "Es war echt schwer, die Kälte ist enorm zehrend. Auf der Crossstrecke waren bei mir die Körner raus, ich war einfach platt. Umso mehr habe ich meinen Augen kaum getraut, gedacht, was der macht, das geht doch gar nicht", so Andreas Beier. Doch auch der jüngste Fahrer im Starterfeld sorgte für Schlagzeilen. Florian Görner, der seinen ersten Enduro-Wettkampf bestritt, präsentierte sich im DMSB Enduro-Jugend Cup unschlagbar. Der 16-jährige Scharfensteiner, der erst vor wenigen Tagen seinen Motorrad-Führerschein erhielt, wurde Zweiter hinter den Zschopauer Morris Schneider aus Zschopau mit nur knapp 16 Sekunden Rückstand in 6 Sonderprüfungen im Tages-Championat der B-Lizenz. thf