• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Zschorlau: 122 PS starker Pisten-Bully im Einsatz

Loipe Skiabteilung des ESV Zschorlau spurt die Loipe

Zschorlau. 

Zschorlau. Die Skiabteilung des ESV Zschorlau hat es sich auch diesen Winter auf die Fahne geschrieben, in Zschorlau eine Loipe zu spuren und so Wintersport-Fans die Möglichkeit zu geben, sich an der frischen Luft sportlich zu betätigen. Das Winterwetter der letzten Tage hat schon den einen oder anderen Langlauffans ins Freie gelockt. Viele sind auch auf Langlauf umgestiegen, da die Lifte in diesem Winter alle still stehen und so Alpine-Ski nicht möglich ist. In Zschorlau sorgt man dafür, dass die Langlauf-Strecke präpariert ist. Sobald neuer Schnee gefallen ist, sind Abteilungsleiter Wolfgang Tröger und seine Mitstreiter unterwegs, um die Spur zu erneuern. Wenn nötig, dann täglich. Wie Wolfgang Tröger erklärt, sei eine Runde 2,4 Kilometer lang: "Wenn man bis zum Ortsanfang fährt, ist es noch ein Kilometer mehr." Neben der großen Langlauf-Schleife betreut die Skiabteilung des ESV Zschorlau auch die Loipe auf dem Steinberg, die auf der ehemaligen LPG-Straße beginnt und bis aufs Plateau des Steinbergs führt. Diese Strecke ist rund acht Kilometer lang. Was Wolfgang Tröger sehr freut ist, dass der Verein von der Gemeinde Zschorlau unterstützt wird, indem der Sprit fürs Loipenspurgerät zur Verfügung gestellt wird. Der Pisten-Bully, Baujahr 1985, hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Angeschafft worden ist er in Zschorlau vor zwei Jahren. Der Pisten-Bully hat einiges unter der Haube: es ist ein 5-Zylinder Turbodiesel mit 122 PS. Was die Spurbreite angeht, so hat man fast vier Meter. "So haben wir in der Mitte eine Fläche zum Skaten und links und rechts eine Langlaufspur", erklärt Wolfgang Tröger.