Zuchtfreunde werden für ihre Mühe belohnt

VEREINE IM BLICK Sieger der Bundeskaninchenschau vom "Auer Tal"

zuchtfreunde-werden-fuer-ihre-muehe-belohnt
Thomas Süß wurde mit seinen Zwergwiddern, japanerfarbig, Deutscher Meister bei der Bundeskaninchenschau. Foto: Armin Leischel

Aue. Mit seinen Zwergwiddern, japanerfarbig, konnte Zuchtfreund Thomas Süß aus Bad Schlema als Sieger von der 33. Bundeskaninchenschau aus Leipzig zurückkehren. "Ich habe seit 2003 schon mehrmals mit meinen Tieren an Bundesschauen teilgenommen und das ist mein zweiter großer Erfolg nach 2015", freut sich der 44-Jährige, der seit 1997 dem Rassekaninchenzuchtverein "Auer Tal" in Aue angehört. Mit acht Tieren war er diesmal vertreten und mit vier Tieren und einer Bewertung von 385,0 Punkten gelang ihm der deutsche Meistertitel.

Fairer Wettkampf trotz Chinaseuche

Mit 26.380 Kaninchen, darunter 3.707 Tiere aus Sachsen, sowie 4-399 Ausstellern wurden die Erwartungen der Ausstellungsleitung weit übertroffen. "Dieses Ergebnis zeigt erneut, dass das Interesse am fairen Wettstreit unserer Züchter und Züchterinnen im Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter auf Großschauen, trotz der vielen Verluste durch RHD 1+2 (Chinaseuche) ungebrochen ist", sagte Landesverbandsvorsitzender Jörg Petersen.

Erfreulich, dass auch von Jungzüchtern 2.477 Tiere zur Ausstellung vertreten waren. Aus Aue kamen sieben Jungzüchter und auch Yosephin Süß war mit acht Tieren vertreten. Insgesamt betreuen Vater und Tochter rund 50 Zwergwidder, japanerfarbig, in ihren Ställen.

"Die Messe Leipzig bietet sehr gute Rahmenbedingungen für derartige Großschauen der deutschen Rassekaninchenzucht", bestätigte Thomas Süß.

Bronzene Ehrennadel gingnach Aue

Jenny Teumer wurde zur letzten 5. Offenen Heidelbergschau des Rassekaninchenzuchtvereins S9 "Auer Tal" in Aue mit der bronzenen Ehrennadel des Landesverbandes Sachsen ausgezeichnet. Die Silberne gab es für Frieder Auerswald und Nicole Teumer). "Damit wurden die hervorragenden Leistungen unserer Zuchtfreunde für ihre Rassen Farbenzwerge, lohfarben schwarz und holländerfarbig, Japaner sowie Helle Großsilber belohnt werden", sagte Vereinsvorsitzender Jörg Teumer.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben