• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zwönitzer Hutzentage läuten die Adventszeit ein

Weihnachten Traditioneller Lichterglanz erstrahlt die Bergstadt

Zwönitz. 

Zwönitz. In der Bergstadt Zwönitz erstrahlt alles im Lichterglanz - am Freitag ist überall in der Stadt die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet worden und dieses besonderes Flair bleibt in Zwönitz bis zu Lichtmess am 2. Februar erhalten. Beim traditionellen "Licht an" hat sich Bürgermeister Wolfgang Triebert diesmal vor dem Hintergrund, dass Zwönitz Smart City ist, smarte Unterstützung geholt durch Alexa. Als ihre Stimme ertöne und es hieß "Es tut mir leid, ich habe keine WLAN-Verbindung" musste es doch wieder analog gehen.

Seit 50 Jahren wird die Pyramide angeschoben

"Das ist ein Gag gewesen, den wir eingebaut haben", schmunzelt Triebert. Damit ist auch in Zwönitz die Adventszeit eingeläutet. Gestern zum Samstag hat es in der Stadt traditionell die große Weihnachtsmänner-Parade gegeben und im Anschluss das Anschieben der Pyramide, die jetzt seit 50 Jahren Bestand hat. Geschaffen wurde die Zwönitzer Ortspyramide in den Jahren von 1967 bis 1969. Daran gewerkelt haben die Mitglieder der Schnitzgemeinschaft der damaligen Ortsgruppe des Kulturbundes der DDR. Klaus Einenkel, von Beruf Zimmermann, hat die Pyramide vor 50 Jahren mit aufgebaut: "Wir haben bewusst Rundholz gewählt. Bis heute sind es die originalen Kiefernstämme, die wir damals verwendet haben."

Um 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann

Gleich einen zweiten Höhepunkt hat es gestern mit dem abendlichen Bergaufzug gegeben. Auch heute, zum 1. Advent, locken die Zwönitzer in die Innenstadt. Der Weihnachtsmarkt lädt zum Bummeln und Verweilen ein und 13 Uhr können Besucher den Anschnitt des Riesenstollens miterleben. Es gibt ein weihnachtliches Programm auf der Bühne und gegen 16 Uhr wird der Weihnachtsmann den Wunschbriefkasten leeren. Spannend wird es 17 Uhr am Mühlberg - dort ist eine Feuershow geplant. Der Weihnachtsmarkt hat heute bis 20 Uhr noch geöffnet.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!