DDR-Ikone Angelika Weiz zu Gast in Crimmitschau

Musik Veranstaltungsreihe "Live an der Theaterbar" geht weiter

ddr-ikone-angelika-weiz-zu-gast-in-crimmitschau
Foto: Berezko/Getty Images/iStockphoto

Crimmitschau. Die Veranstaltungsreihe "Live an der Theaterbar" wird im Theater in Crimmitschau auch im neuen Jahr fortgesetzt. Zum Auftakt ist Soulsängerin Angelika Weiz am 2. Februar zu Gast. Sie bringt ihre Freunde Charlie Eitner (Gitarre), Topo Cio Gioia (Percussion) und Chris Lewis (Keyboard) mit in die Stadt an der Pleiße. Los geht's 19.30 Uhr.

Die Wurzeln befinden sich auf Usedom

Die Formation entstand bei einem Jazzfestival auf Usedom, wo sich Angelika Weiz und Charlie Eitner nach längerer Zeit wieder getroffen hatten. Bei einer privaten Feier tauchte Charlie Eitner mit dem argentinischen Percussionisten Topo Gioia und Angelika Weiz mit dem Keyboarder Chris Lewis auf. Natürlich gab es einige musikalische Einlagen, man verstand sich auf Anhieb. Damit war ein neues Jazz-, Soul- und Blues-Projekt entstanden: "Angelika Weiz & Friends." Angelika Weiz ist eine Ikone der DDR-Soul-, Jazz- und Blues-Szene. Die aus Erfurt stammende Künstlerin sang beim Günther-Fischer-Sextett und arbeitete mit dem Komponisten und Keyboarder Wolfgang Fiedler zusammen. Später tourte die 63-Jährige mit dem Film-Orchester Babelsberg und in kleiner Besetzung durch das Land.

Das besondere an der Veranstaltungsreihe "Live an der Theaterbar": Es gibt einen direkten Kontakt zwischen den Künstlern und den Besuchern.