• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Experte gibt Tipps

Projekt Trafohaus wird bis 8. Mai aufpoliert

Das Trafohäuschen an der unteren Holzstraße in Werdau bekommt einen Farbtupfer. Dafür hat der Volkssolidarität-Kreisverband ein Projekt gestartet und sich den Graffitikünstler André Bretschneider mit ins Boot geholt. Er hat vor wenigen Tagen den Besuchern der psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle den Umgang mit den Spraydosen gezeigt. "Die Leute merken schnell, dass das Sprayen gar nicht so leicht ist, wie es aussieht", sagt André Bretschneider, der aber lobende Worte für die Mitstreiter fand: "Sie machen gut mit". Eine ähnliche "Unterrichtsstunde" ist am Freitag mit den Bewohnern des Asylbewerberheimes geplant.

Das Ziel: Durch die beiden Workshops sollen Leute aus den beiden Einrichtungen gefunden werden, die sich in den nächsten Wochen an der farblichen Gestaltung des Trafohäuschens beteiligen. "Es wäre schön, wenn wir ein Team mit etwa fünf Leuten zusammenstellen könnten", sagt André Bretschneider. Der Graffitikünstler setzt dabei bewusst auf die Kontakt- und Beratungsstelle und auf das Asylbewerberheim. Der Grund: Das Trafohäuschen, welches aufgewertet werden soll, befindet sich zwischen den beiden Einrichtungen. Hinsichtlich der Gestaltung des Objektes schwirren André Bretschneider schon verschiedene Ideen durch den Kopf. "Wir wollen aber auch die Vorschläge der Teilnehmer mit berücksichtigen", kündigt der Künstler an. Bis zur Fertigstellung bleibt nicht mehr viel Zeit. Die neuen Bilder am Trafohäuschen sollen am 8. Mai der Öffentlichkeit präsentiert werden. An der Übergabe will auch Oberbürgermeister Stefan Czarnecki (CDU) teilnehmen. Die Kunstaktion steht unter dem Motto "Farbe bekennen" und stellt einen Beitrag zu den Tagen der Demokratie und Toleranz im Landkreis Zwickau dar.