FSV: Trotz früher Führung erneut verloren

Fußball Doppelpack von Leon Jensen reichte FSV Zwickau nicht zum Sieg

Mit 2:4 (1:2) unterlag der FSV Zwickau am Sonntag in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena vor nur noch 2.138 Zuschauern verdient gegen den KFC Uerdingen und rangiert damit nun auf einem Abstiegsplatz in der 3. Fußballliga. Zwar gingen die Westsachsen in der 7. Spielminute durch Leon Jensen mit 1:0 in Führung, steckten aber danach erstaunlicherweise wie schon so oft in den vergangenen Spielen zurück, agierten zu inaktiv und kassierten durch Osayamen Osawe in der 12. Minute und Christian Kinsombi in der 28. Minute den 1:2 Rückstand. Zwar gelang Zwickau wenige Sekunden nach Anpfiff der zweiten Halbzeit, in der 48. Minute, erneut durch Jensen, der zwischenzeitliche Ausgleich, ehe Boere in der 75. und Osawe in der 93. Spielminute den 4:2-Endstand herstellten. Daran konnte auch der stark haltende Zwickauer Torhüter Johannes Brinkies nichts ändern. Zwickaus Trainer Joe Enochs nach dem Abpfiff: "Wir haben gut angefangen und sind früh in Führung gegangen. Aus einem Einwurf ließen wir die Situation zum Ausgleich entstehen. Dann haben wir den Zugriff verloren"