Höhenflug der Baskets wird gestoppt

Basketball Zwickau verliert beim Spitzenreiter Regnitztal

Zwickau. 

Zwickau. Nach drei Siegen in Folge wurde der Höhenflug der GGZ Baskets beim Regionalliga-Spitzenreiter Regnitztal Baskets vorerst gestoppt. Die Zwickauer unterlagen mit 80:94. Es dauerte bis zur vierten Minute, ehe die ersten Körbe auf beiden Seiten fielen. Die Regnitztaler legten danach richtig los und zogen auf 14:4 davon. Die Gäste verkürzten noch einmal auf 12:15. Nach dem 15:19 warf Regnitztal elf Körbe in Folge und stellte beim 15:30 die Weichen vorzeitig auf Sieg. Beim 21:43 waren die Messen im "Basketball-Center Hauptsmoor" gelesen.

"Zu viele Ballverluste und Fehlwürfe auf unserer Seite wurden vom Ligakrösus eiskalt bestraft", ärgerte sich GGZ-Coach Stephan Wolf über die Schwächeperiode seines Teams. Beim 39:69 schien sich eine Packung für die Zwickauer anzubahnen. Doch Stephan Wolf rüttelte seine Spieler wach. Danach agierten die Zwickauer konzentrierter, schneller und zielstrebiger nach vorn. So gewannen die Westsachsen das letzte Viertel mit 28:23, mussten sich in der Endabrechnung aber mit 80:94 beugen. "Nun gilt es für uns, sich auf das nächste Heimspiel gegen Gotha zu konzentrieren und dort nicht nur 15 Minuten guten Basketball zu spielen", so Wolf.