Limbach Oberfrohna: Vier neue Straßensperrungen

Verkehr Verkehrsteilnehmer in Limbach-Oberfrohna müssen sich in den nächsten Wochen auf neue Sperrungen einstellen.

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Ab dem kommenden Montag ist die Straße Am Hohen Hain zwischen der HG.-Nr. 2 und 11 für den Fahrverkehr in beide Richtungen gesperrt. Grund ist der Ausbau der Bushaltestelle "Am Hohen Hain/Trafohäuschen". Wie die Stadtverwaltung informiert, können die Busse der Linien 21, 253 und 256 diese nicht bedienen.

Die letzten nutzbaren Haltestellen sind "Rathaus" beziehungsweise "Gaswerk". Der City-Bus soll unter veränderten Fahrtrouten das Wohngebiet jedoch anfahren. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 6. November andauern.

In der Woche vom 19. bis24. Oktober wird zudem in Pleißa die Straße Zum Kapellenberg(S 254) auf Grund von mehreren Baumaßnahmen in Höhe Schützteich/Buswendeschleife für beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Umleitung führt über die Hohensteiner Straße, Chemnitzer Straße, Weststraße, Waldenburger Straße sowie Meinsdorfer Straße und ist entsprechend ausgeschildert. Die Haltestelle "Wendeschleife" der Linie 256 kann während der Sperrung nicht bedient werden.

Ebenfalls ab Montag ist auf Grund von Arbeiten an der Gasleitung die Weststraße zwischen der Einmündung Teichstraße und der HG.-Nr. 72 voll gesperrt. Im weiteren Bauverlauf in Richtung Parkstraße soll eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet werden.

Seit Montag letzter Woche ist auch in Rußdorf die Langenberger Straße (K 7317) zwischen der Einmündung Kirchstraße und dem Wirtschaftsweg gesperrt. Hier ist der Grund die Verlegung eines Stromkabels und das Setzen von Masten für die Straßenbeleuchtung. Die Sperrung ist hier bis etwa 13. November vorgesehen.