• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Publikum bekommt, was es möchte

Matinee William Shakespeares Komödie "Was ihr wollt" lässt keinen Wunsch offen

Was ihr wollt - heißt die Komödie von William Shakespeare, die am Freitag im Gewandhaus Premiere hat. Zur Matinee am Sonntag hat das Publikum im Theater in der Mühle bereits alles bekommen, was das Zuschauer-Herz bei einer Einführung in eine Inszenierung wollen kann: ausführliche Informationen zum Stück, zum Inhalt, zur Ausstattung und zur Inszenierung sowie interessante Einblicke in die Arbeit an dem Stück - dazu noch ein Sahnehäubchen aus Schauspiel und Gesang. Alles sehr kurzweilig und unterhaltsam verpackt von Regisseur Tim Heilmann, Dramaturgin Maxi Ratzkowski und den Schauspielern Johanna Steinhauser, Verena Everding, Daniel Koch und Hans-Joachim Burchardt, der in der Inszenierung gleich vier Rollen spielt. Auch wenn das sein drittes "Was ihr wollt" ist, spielt er diese vier Rollen zum ersten Mal, sagte Burchardt. Aus der Sicht des Narren erzählt, entführt das Märchen in ein Traumland, das Illyrien heißt. Tim Heilmann verriet zur Matinee: "Wenn man das Stück liest, ist man zuerst unglaublich verwirrt". Immerhin geht es in der Liebeskomödie um Geschlechtertausch und Liebeswirren und einige Intrigen. Da das Stück, das 1623 erstmals gedruckt wurde, so wunderbar modern ist, konzentrierte sich das Inszenierungsteam in der Ausstattung auf barocke Theatermittel. Barock klingt auch die vom Orchester des Theaters eingespielte Musik von Frieder Zimmermann und Dominik Schiefner. lut