Theaterleute haben noch keine Entscheidung getroffen

Kultur Saison des Freilichttheaters ist durch Corona gefährdet - Vorbereitungen wurden unterbrochen

Waldenburg. 

Waldenburg. Unter normalen Umständen wäre im April und Mai am Wochenende schon einiges los auf der Freilichtbühne im Grünfelder Park in Waldenburg. Denn die Proben der Aktiven des Freilichttheaters Waldenburg gab es hier in den letzten 15 Jahren an den Frühlingswochenenden regelmäßig. Derzeit ist aufgrund der Corona-Pandemie aber unklar, wie es weitergeht und ob die geplante Saison überhaupt stattfinden kann. Der Theaterverein will kommende Woche darüber beraten.

Seit Mitte März ist es eher ruhig

Die Vorbereitungen für die Saison wurden schon im Winter eingeläutet. Das Schaukampftraining in der Turnhalle fand mehrfach statt, auch erste Proben und Bauarbeiten auf der Bühne gab es schon. Doch seit Mitte März ist es nun ruhig. Die Hobbyschauspieler konnten nur alleine ihre Texte einstudieren.

Was wird nun aus der Götterdämmerung

Unter regulären Umständen sollte am 27. Juni der Saisonstart auf der Freilichtbühne erfolgen. Geplant waren insgesamt 13 Aufführungen des Stückes "Götterdämmerung!", das sich auf lustige Art und Weise und mit dem nordischen Donnergott Thor und seiner Suche nach dem verlorenen Hammer beschäftigt. Bei den Aufführungen des Freilichttheaters ging es in den vergangenen Jahren durchaus manchmal eng in den Besucherbereichen zu. Hier finden rund 500 Gäste Platz.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!