Warum die VWS-Mitarbeiter moderne Technik über der Innenstadt einsetzen

FernwärmeDrohne hilft bei Kontrolle

warum-die-vws-mitarbeiter-moderne-technik-ueber-der-innenstadt-einsetzen
Foto: Powie/Pixabay

Crimmitschau.Bei der Kontrolle des Fernwärmenetzes in Crimmitschau setzen die VWS Verbundwerke Südwestsachsen GmbH (kurz: VWS) erstmals auf Unterstützung von Drohnen-Technik. Der Pilottest soll im Februar in der Innenstadt erfolgen.

Lückenlose Wärmebilder

Die Drohne erstellt aus einer Höhe von bis zu 40 Metern Höhe mit einer Kamera lückenlose Wärmebilder vom Fernwärmenetz im Zentrum von Crimmitschau, das eine Länge von rund drei Kilometern hat. Auf ihnen ist der Zustand der oberirdischen und unterirdischen Rohrleitungen genau ablesbar. "Dank der Wärmebilder können wir Schwachstellen im Fernwärmenetz sofort erkennen und beseitigen. Unsere Anlagen lassen sich so sehr viel einfacher, schneller und besser kontrollieren und instand halten. Die Drohne leistet damit einen wichtigen Beitrag zu einer sicheren Fernwärmeversorgung für unsere Kunden", sagt Thomas Lange, Referent Bau und Betrieb Fernwärme der VWS, und ergänzt: "Bislang erfolgt die Überwachung des Fernwärmenetzes durch Kontrollgänge. Zusätzlich haben wir ein System zur Lecküberwachung eingerichtet. Dies ist deutlich aufwendiger."

VWS arbeitet beim Drohneneinsatz mit der Branding Energy GmbH aus Dresden zusammen. Das Unternehmen ist Spezialist für die Energiewirtschaft auf diesem Gebiet und verfügt über umfassende Erfahrungen. Für die Befliegung ist eine Sondergenehmigung erforderlich, die man beim zuständigen Ordnungsamt in Crimmitschau eingeholt hat. Es werden ausschließlich Bilder vom Fernwärmenetz gemacht und ausgewertet. Andere Objekte und Personen werden nicht erfasst.

Über das Fernwärmenetz der VWS in Crimmitschau werden zahlreiche kommunale Einrichtungen wie Rathaus, Schulen, Kindergärten, Theater und Kino, Wohnungsgesellschaften, Einzelhändler sowie Gaststätten versorgt. Für die Erzeugung der Fernwärme sorgt ein modernes Block-Heizkraftwerk der VWS in der Amselstraße