• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wilkau-Haßlau öffnet neues Kreativhaus

Sanierung Neues Freizeitzentrum im alten Bahnhof ist eröffnet

Wilkau-Haßlau. 

Wilkau-Haßlau. Nach sieben Jahren Bauzeit übergab Bürgermeister Stefan Feustel am 28. Juni symbolisch den Schlüssel zum neuen Freizeitzentrum in die Hände des Sprach-, Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ). Seitdem können die Kinder und Jugendlichen ihre Freizeit in neuen, modernen Räumen verbringen und sich nicht nur sportlich betätigen, sondern auch ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Im barrierefreien Erdgeschoss befinden sich ein Fitness-Raum und ein Computer-Kabinett, in dem die Kinder und Jugendlichen Autorennen oder Strategiespiele gegeneinander spielen können. Aber auch für das Erledigen der Hausaufgaben oder zum Ausarbeiten von Präsentationen kann der Computer-Raum genutzt werden.

Der geräumige Multifunktionsraum auf gleicher Etage ist vor allem für die Schlecht-Wetter-Tage gedacht und lädt zum Tischtennisspielen ein. Für alle Bahn-Begeisterten bietet die Terrasse auf dem ehemaligen Bahnsteig einen wunderbaren Blick auf die Züge aus Richtung Aue oder Zwickau. Sitzmöglichkeiten, Sonnenschirme und ein frisches Getränk aus der neuen Bar machen das Beobachten umso entspannter.

 

Beschäftigung für die kreativen Köpfe

In der oberen Etage des Gebäudeteils III - V, die ebenso für das Freizeitzentrum saniert wurde, findet man nicht nur das Büro von Leiter Reyk Colditz, sondern auch einen Kreativraum. Pinsel, Spatel, Perlen und Spraydosen - hier gibt es für jeden kreativen Kopf eine Beschäftigung. In den zwei verbleibenden Räumen befinden sich unter anderem das Materiallager und ein Raum, der für Kindergeburtstage genutzt werden kann. Eine passende Tafel mit Dekoration steht für alle Nutzer bereit.

Die Einweihung des neuen SBBZ rundete ein Rahmenprogramm der Pestalozzi-Oberschule mit verschiedenen musikalischen Einlagen ab. Bei einem Rundgang über die baulichen Gegebenheiten informierten sich die Gäste über das Geschehen vor und nach der Sanierung. Die Sanierung des alten Bahnhofs wird mit Finanzhilfen aus dem Bund-Länder-Programm "Stadtumbau" in einer Gesamthöhe von 4,1 Millionen Euro gefördert. Die Stadt Wilkau - Haßlau trägt zur Sanierung einen Eigenanteil in Höhe von 1,3 Millionen Euro bei.



Prospekte