250-Kilo-Bombe im Reusaer Wald gefunden

Polizei Evakuierung im Umkreis von 1000 Metern

250-kilo-bombe-im-reusaer-wald-gefunden
Archivfoto: Haertelpress

Plauen. Am Dienstag den 5. Juni, wurde bei allgemeinen Untersuchungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD) im Reusaer Wald eine 250-Kilo-Bombe mit zwei Zündern amerikanischer Bauart gefunden. Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadtverwaltung Plauen wurde umgehend hinzugezogen sowie der KMBD aus Dresden.

Die Bombe soll voraussichtlich noch am heutigen Tag entschärft werden. Dafür ist eine Evakuierung im Umkreis von rund 1000 Metern notwendig. Derzeit wird die Evakuierung vorbereitet, sodass Anwohner im genannten Bereich mit Straßensperrungen und Einschränkungen rechnen müssen. Von der Evakuierung Betroffene, die keine Ausweichmöglichkeit bei Freunden oder Familie haben, können sich in der Festhalle einfinden und aufhalten.

Achtung!

Wenn Sie von der Evakuierung betroffen sind müssen Sie folgendes beachten: Schalten Sie Gas- und Elektrogeräte sowie offene Feuerstellen (Herde, Öfen, Kamine etc.) aus. Schließen Sie Absperreinrichtungen für Gas, Wasser, Strom und alle Fenster. Verschließen Sie Ihre Häuser. Nehmen Sie wichtige Papiere und benötigte Medikamente und natürlich ihre Haustiere mit.