Auch hier gibt es Arbeit - Insgesamt 2.600 freie Stellen im Vogtland

Arbeitslosenquote Auerbach meldet 5,9 Prozent

auch-hier-gibt-es-arbeit-insgesamt-2-600-freie-stellen-im-vogtland
Nicht nur im Forst, überall im Vogtland gibt es inzwischen freie Stellen. Foto: Karsten Repert

Falkenstein . Die Arbeitskräftenachfrage steigt an. Im Geschäftsbereich Auerbach hat es noch nie einen Februar gegeben, in dem die Agentur für Arbeit die Arbeitslosenquote mit nur 5,9 Prozent beziffern konnte. Im Göltzschtal wächst der Druck auf die Unternehmen.

Denn die derzeit 8.598 Menschen, die im Vogtland keine Arbeit haben, stehen 2.600 offenen Stellen gegenüber. Der Trend sieht so aus: Es werden vermutlich bald 3.000 offene Stellen in die Statistik eingehen. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter auf ein neues Rekordtief. Diese Prognose gilt als sicher, in diesem Februar 2017 über 900 Arbeitslose weniger gemeldet wurden, als noch vor einem Jahr. Rückblick: Noch vor zehn Jahren war in den Arbeitsämtern den ganzen Winter über Hochkonjunktur. Somit kann man sich leicht ausmalen, was in den nächsten Monaten passiert.

Die Arbeitslosenquote ist für den Vogtlandkreis leicht gestiegen auf 7,3 Prozent. Doch Helga Lutz blickt als Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit optimistisch nach vorn: "Nach dem deutlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu Jahresbeginn, ist die Zahl der arbeitslosen Menschen im Februar nur leicht gestiegen. Dies ist ein guter Start in das neue Jahr und der Beweis für die Aufnahmefähigkeit des regionalen Arbeitsmarktes. Im Vergleich zum Vorjahr hält die gute Entwicklung weiter an", konstatiert Agenturchefin Helga Lutz. "Erste Tendenzen der beginnenden Frühjahrsbelebung werden bei der Arbeitskräftenachfrage sichtbar", fügte Helga Lutz hinzu.