Börse in Plauen: Das Lebensgefühl Schallplatte ist zurück

Börse Über 10.000 Tonträger werden vom 13. bis 15. März präsentiert

Plauen. 

Und wie das knistert! Das Lebensgefühl Schallplatte kommt zurück. Vier Plauener und vier Franken lassen es am nächsten Wochenende wieder aufleben. Ihr Schallplattenclub muss aufgrund der großen Nachfrage die 23. Kauf- und Tauschbörse über drei Tage ausdehnen. Das bestätigte Gastgeber Joachim Ott jetzt auf Nachfrage. Kommerzielle Anbieter will die Initiative übrigens nicht ansprechen. "Wir freuen uns vielmehr auf tolle Gespräche und Fragen der Besucher", betont Club-Chef Heinz Tonndorf. Die Börse findet am Freitag (15 - 19 Uhr), Samstag (10 - 16 Uhr) und Sonntag (10 - 13 Uhr) in den Räumlichkeiten der Antonstraße 47 in Plauen statt. Über 10.000 verschiedene Tonträger kann man dann finden. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Rückblick: Als zwischen Ost und West die Mauer fiel, genau in jener Zeit stiegen die Deutschen im Einklang auf CD um. Bock auf Schallplatten hatte damals kaum noch einer. Dass aber diese Vinylscheibe viel mehr ist, als ein leicht knisternder Tonträger, genau das wird jetzt immer deutlicher.

"Ein Inbegriff der jugendlichen Rebellion"

"Die Schallplatte ist ein Lebensgefühl. Sie ist heute alt, aber zugleich der Inbegriff der jugendlichen Rebellion", schwärmen sie.. Heinz und Joachim sind Nachbarn in der Antonstraße 47 und sie fühlen sich durch ihr Hobby miteinander verbunden. Schon etliche Male haben sie für Aufsehen gesorgt. Die Renaissance der Schallplatte ist für alle Oldiefans eine große Freude. "Wir haben alle Genre da. Also im Prinzip alle Stilrichtungen die es gibt", freuen sich die Clubmitglieder erstmals über Vollständigkeit. Ob Rock, Pop, Blues oder Jazz. Der gute alte Rock'n'Roll, Country, Schlager und auch Heavy Metal sind vertreten. Es gibt die Sparten Operette, Klassik, Folk und Elektro, aber auch Kinderplatten und Märchen. Sogar Schellackplatte als Vorläufer der Vinyltonträger wird zur Börse geben. Oldie-Fans können sich telefonisch unter den Rufnummern 03741-709800 oder 03741-441086 informieren.