Blasmusikspezialitäten in Bad Elster

Konzert Markneukirchener Musiker spielen in der KunstWandelhalle

blasmusikspezialitaeten-in-bad-elster
Die Musiker freuen sich auf den Auftritt. Foto: Simone Zeh

Bad Elster. In der KunstWandelhalle in Bad Elster heißt es am Mittwoch, 18. April, um 19.30 Uhr: "Aufgespielt". Das große Blasorchester der Musikinstrumentenbauer aus der benachbarten Musikstadt Markneukirchen hat sich angesagt. Es präsentiert seine schönsten Blasmusikspezialitäten an diesem Abend. Zu erleben ist ein Konzert des ältesten Amateurorchesters Sachsens. Man kann dabei beliebte und beschwingte Weisen aus der großen Welt der Blasmusik genießen. Für den Gesang sind Sabine und Jürgen Kaiser zuständig.

Die musikalische Leitung obliegt Dr. Enrico Weller und Jochen Krebs. Die instrumentale Ausbildung erhielten die Musiker an der im Jahr 1834 gegründeten Musikschule Markneukirchen, die damit eine der ältesten in ganz Deutschland ist. Viele Mitglieder des Stadtorchesters wurden und werden dort ausgebildet. Dies garantiert eine hohe künstlerische Qualität in allen Klangkörpern. Seit mehr als 60 Jahren gibt es ein Sinfonie- und ein Blasorchester, die zwar eigenständig konzertieren, aber als Orchestergemeinschaft im Stadtorchester Markneukirchen e.V. vereint sind.