Branchentreff geht in die Offensive

Fachkräftedialog IHK lädt Gastronomen nach Falkenstein ein

branchentreff-geht-in-die-offensive
Foto: Thomas Schmotz

Plauen. Die Gastgewerbebranche unterliegt einem merklichen Strukturwandel. Der Beschäftigtenmangel beeinflusst die vogtländische Hotellerie und Gastronomie. Um über Wege zur Mitarbeiterbindung und die Personalrekrutierung zu diskutieren, geht der IHK-Branchentreff jetzt in die Offensive. Denn die Ergebnisse der Tourismus-Saisonumfrage (Herbst 2018) lassen Handlungsbedarf erkennen. Dabei sind die Hotels und Gaststätten in einer guten wirtschaftlichen Verfassung und die Region vermeldet steigende Gästezahlen.

Gleichfalls weist die Statistik der Bundesagentur für Arbeit einen Anstieg der Beschäftigten im vogtländischen Hotel- und Gaststättengewerbe aus: Im Fünf-Jahres-Vergleich zeigt sich ein Anstieg der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um 9 Prozent, bei den geringfügig entlohnten Beschäftigten stieg die Zahl der Beschäftigten um 11 Prozent. So sind einerseits in Summe steigende Beschäftigtenzahlen festzustellen, andererseits ist eine Verringerung von Gastronomiebetrieben zu bemerken.

"Fachkräftedialog Gastgewerbe" am 11. Februar

Die Firmenstatistik der Regionalkammer Plauen weist für das Vogtland im gleichen Zeitraum einen Rückgang von Unternehmen im Beherbergungssektor von 12 Prozent und im Gastronomiebereich von 11 Prozent aus. "Das Gastgewerbe ist eine personalintensive Branche. Der wirtschaftliche Erfolg wird von der Kompetenz und Motivation des Mitarbeiterstammes maßgeblich mitbestimmt" schätzt Danny Szendrei, Geschäftsführer der IHK-Regionalkammer Plauen, ein.

Die Regionalkammer Plauen greift die Thematik in einem "Fachkräftedialog Gastgewerbe" auf und lädt Unternehmer des Hotel- und Gaststättengewerbes zu einem Branchentreff am 11. Februar 2019 von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr in die Außenstelle Falkenstein des BSZ "Anne Frank" ein. Informationen und Anmeldung: Daniela Seidel, Telefon 03741-2143320.