Das sind die Sportler des Jahres im Vogtland

Gala Ulrike von der Groeben moderierte den Abend

Männer: 1. Platz Malte Striegler (Mitte, TC Nemo Plauen), 2. Platz Sebastian Hendel (links, LAV Reichenbach), 3. Maximilian Schwabe (rechts, KSV Pausa). Foto: Oliver Orgs / Pressebüro Repert

Plauen. Die dienstälteste bundesdeutsche Fernseh-Sportmoderatorin Ulrike von der Groeben war gestern zum 19. Mal im Vogtland. Zusammen mit Volkhardt Kramer sorgte die frisch gebackene Trägerin der "Goldenen Kamera" für eine wunderbare Vogtland-Sportgala.

Zu dieser waren mit Turner Andreas Toba auch der "Hero of Janeiro" und Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler gekommen.

Anwesend war auch die Rennrodlerin Natalie Geisenberger, die sich zusammen mit rund 700 Gästen in der ausverkauften Plauener Festhalle über einen phantastischen Abend freute. Die Doppel-Olympiasiegerin wusste übrigens nicht, "ob ich nun 53 oder 55 Weltcupsiege geschafft habe". Das zu zählen überließe sie anderen.

Dynamo Dresdens Sportdirektor Ralf Minge verbrachte den Abend nach einem erfolgreichen Spieltag ebenfalls in Plauen: "Der 2:0-Sieg in Würzburg war für uns riesig. Wenn ich mir überlege, dass vor zweieinhalb Jahren in Dresden alles am Boden lag, dann ist das schon toll heute Fünfter in der 2. Bundesliga zu sein." Der Sport produziert immer wieder solche unglaublichen Geschichten.

Das Vogtland hat viele Ausnahme-Athleten. Die gestrige Leistungsschau rückte die "Sportler des Jahres 2016" für drei Stunden in den Mittelpunkt. Sie waren vergangenes Jahr die Helden von insgesamt 37.616 Sportlerinnen und Sportlern, die im Vogtland organisiert sind. Mit kunterbuntem Programm und ausnahmsweise auch einigen Sternquell-Bieren feierte der Sport eine rauschende Ballnacht mit Show, Tanz und jeder Menge Glamour.