• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Gemeinsam sind die Bäcker stark

Bäcker Qualität und Regionalität stehen im Vogtland ganz oben

Region. 

Region. Die Bäckerinnung Vogtland besteht aus insgesamt 39 Bäckereien, von Weischlitz bis Rodewisch, von Auerbach bis Neumark. Es ist ein Zusammenschluss, welcher für das Handwerk des Bäckers steht. Wo gemeinschaftliche Qualität zählt. "Es ist wichtig, dass die Arbeit und die Produkte der heimischen Bäcker wertgeschätzt werden", sagt Jörg Schürer, Obermeister der Bäckerinnung Vogtland. Die Leute wissen, die Ware kommt aus der Region, die Herstellung ist nachvollziehbar, die Qualität stimmt.

Zurück zu alten Werten

"Der Trend geht dahin, dass man zurück zu alten Werten findet, dass man darüber nachdenkt, wie man sich ernährt." Die Bäckereien müssen zusammenhalten, und die Innung steht dafür. "Die Betriebe kommunizieren zusammen, tauschen ihre Erfahrungen aus", erklärt der Obermeister der Bäckerinnung Vogtland. Damit könne man nah am Kunden sein. "Es ist ein Mehrwert für die Kunden." Diese schätzen zudem den persönlichen Kontakt und die individuelle Beratung beim Einkauf.

"Das Lächeln der Verkäuferin, wenn sie das Brot über den Ladentisch reicht, gibt es dazu", sagt Jörg Schürer. Für die Bäckerbetriebe bedeutet die Innung im Vogtland, dass man gemeinsam stärker ist. Die Gemeinschaft und der immense Erfahrungsaustausch sind für die Bäcker wichtig. Damit das Bäckerhandwerk weiterhin Zukunft hat und wertgeschätzt wird. "Man müsse den Kunden immer wieder bewusst machen, dass nur das Brot, die Brötchen oder das andere Gebackene echtes Handwerk ist, mit den eigenen Händen gebacken und auch hier im Vogtland produziert wird", so der Obermeister der Bäckerinnung. Da werden nicht nur Tasten am Computer gedrückt, lange Transportwege in Kauf genommen und es sei auch keine Industrieproduktion.



Prospekte