Gutschein lädt zum Bummeln in Auerbach

Einzelhandel 33 Geschäfte und Gastronomen machen in der Innenstadt gemeinsame Sache

gutschein-laedt-zum-bummeln-in-auerbach
City-Manager Uwe Prenzel bleibt im Hintergrund. Der Geschenk-Gutschein könnte zum Star werden. Foto: Karsten Repert

Auerbach. 33 Einzelhändler und Gastronomen bringt normalerweise keiner unter einen Hut. Das kann eigentlich nur das Einkaufscenter. Die Stadt Auerbach aber beweist nun genau das Gegenteil. Und das könnte in den anderen vogtländischen Städten Nachahmer finden. Denn der "Auerbacher Geschenk-Gutschein" ist eine kleine Sensation.

Mit dieser Shoppingfreude können die Beschenkten nämlich einfach durch die Auerbacher Innenstadt bummeln, einkaufen und so den Umsatz in der Drei-Türme-Stadt ankurbeln. Auerbach spielt in vielerlei Hinsicht eine Vorreiterrolle. Zum einen hat man dort dem Stadtmarketingverein WIA (der heißt: Wir in Auerbach) gut zugehört und man beschäftigt nun einen City-Manager.

Besetzt wurde diese Stelle mit einem Unternehmer, der als ehemaliger Olympionike ziemlich viel Weltoffenheit mitbringt. Uwe Prenzel (51) musste während seiner aktiven Zeit als Nordisch Kombinierter besonders vielseitig sein. Der Olympia-Vierte von Calgary (1988 in Kanada) betreibt unter dem Namen Fashion Up sechs Modeboutiquen in Auerbach (2), Chemnitz, Halle, Schwarzenberg und im Globus-Center Weischlitz.

Nach zehn Jahren Selbstständigkeit weiß der Unternehmer, wo den 70 Gewerbetreibenden der Auerbacher Innenstadt der Schuh drückt. "Ich bin kein Großstadt-Manager, sondern Anwalt, Berater, Kümmerer und Ansager für den kleinen Unternehmer." In dieser Position sieht sich Uwe Prenzel. Und die Stadt Auerbach steht ziemlich gut da. Nur 15 Prozent innerstädtischer Leerstand stehen hier zu Buche. Und der neue Geschenk-Gutschein wird dem Einzelhandel zusätzlichen Umsatz bringen.



Bewerten Sie diesen Artikel:4 Bewertungen abgegeben