Heute klatschen alle nur für Oliver Ketzel

Fußball VFC-Eigengewächs ist nächste Saison nicht mehr dabei

heute-klatschen-alle-nur-fuer-oliver-ketzel
Oliver Ketzel (rechts) ist ein tadelloser Sportsmann, der es immerhin schon zu drei Oberliga-Einsätzen gebracht hat. Foto: Karsten Repert

Plauen. Das hat es beim VFC Plauen noch nicht gegeben. Weil VFC-Coach Daniel Rupf (32) einem seiner Spieler heute mitgeteilt hat, dass er nicht mehr mit ihm plant, bat der Chef-Trainer den BLICK um einen Gefallen: "Es wäre ganz toll, wenn am heutigen Tag ein Beitrag nur über Oliver Ketzel veröffentlicht wird. Es tut mir in der Seele weh, dass ich Olli aus dem Kader nehmen muss. Er gehört charakterlich zu den Top-Spielern der ganzen Oberliga-Staffel."

Heute klatschen alle nur für Oliver Ketzel

Nüchtern und sachlich betrachtet sieht es so aus: Oliver Ketzel hat im Leistungssport alles gegeben und gute Beurteilungen bekommen. Für einen Oberliga-Vertrag hat es bei seinem VFC Plauen aber nicht gereicht. Dass dieser Defensiv-Spezialist überhaupt bis in die fünfte Liga vorgestoßen ist, das hat ihm vor ein paar Jahren kaum einer zugetraut.

Bemerkenswert ist vor allem, dass Oliver Ketzel den Verein auch nicht verlassen hat, als dieser im Dezember 2014 in Insolvenz gehen musste. Olli ist ebenso geblieben, als im Dezember 2017 seine zweite Mannschaft wegen finanzieller Probleme im Verein aufgelöst wurde. Und Olli ist auch jetzt immer noch da, obwohl er es in diesem Kalenderjahr nur auf drei Oberliga-Einsätze und insgesamt 35 Spielminuten bringt.

"Ich möchte mich bei Oliver herzlich bedanken!"

Der neue Chef-Trainer Daniel Rupf kennt den VFC Plauen bereits seit 2009. Damals kickte der Mittelfeldspieler noch mit Größen wie Christian Person, Marcus Hoffmann, Marc-Philipp Zimmermann und Carsten Paulick in der 4. Liga. "Wenn ich mir überlege, dass Oliver Ketzel auch damals schon im Vogtlandstadion für seinen Verein die Knochen hingehalten hat, dann ist das eine riesige Leistung", stellt VFC-Trainer Daniel Rupf rückblickend fest.

Heute hat er seinem Schützling mitgeteilt, "dass es für Oliver leider keine weitere Saison im Oberliga-Kader geben wird. Das tut mir sehr leid", lässt Daniel Rupf wissen. Der 26-jährige Oliver Ketzel wurde gestern Abend im Punktspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena II (Endstand 0:4) eingewechselt und machte seine Sache ordentlich.