Im Neuberinhaus wird es wieder musikalisch

Konzert Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach

im-neuberinhaus-wird-es-wieder-musikalisch
Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach bietet ihr nächstes Sinfoniekonzert dar. Foto: Simone Zeh

Reichenbach. Das nächste Sinfoniekonzert bietet die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach am 14. März, um 19.30 Uhr, im Reichenbacher Neuberinhaus dar. Die Sinfoniekonzertreihe gelten als das Herzstück des sinfonischen Angebotes des Orchesters und werden gerne besucht.

Zum Programm gehört die Suite aus "Pelléas et Mélisande" op. 80 von Gabriel Fauré. Die Suite aus einer Bühnenmusik zum Schauspiel des Belgiers Maurice Maetterlinck soll dem Komponisten einst viel Lob eingebracht haben.Von Edward Elgar ist die "Sea Pictures" op. 37 Zyklus von fünf Orchesterliedern zu erleben, eine Komposition, die Edward Elgar gleich nach seinem Erfolg der "Enigma-Variationen" verfasste.

Die niederländische Solistin Olivia Vermeulen gibt den Ton an

Von Bedrich Smetana spielt das Orchester "Die Moldau" aus dem Zyklus "Mein Vaterland" Das musikalisches Denkmal, das den ganzen Stolz der Nation und des Heimatgefühls der Tschechen verkörpert. Außerdem ist ein Werk von Claude Debussy zu hören.

Das Konzert dirigiert David Marlow. Als Solistin wird Olivia Vermeulen, die aus Niederlanden stammt und Gesang in Detmold und in Berlin studierte, stehen. Neben ihren Auftritten in Opern ist sie auch als Konzertsolistin tätig und arbeitet mit einer Reihe namhafter Dirigenten zusammen. Zu dem Sinfoniekonzert findet 45 Minuten vor Beginn eine Konzerteinführung mit Dr. Wolfgang Horlbeck statt. Man erfährt Wissenswertes zu den Werken und Solisten. Am 16. März, um 19.30 Uhr, wird das gleiche Konzert in der Greizer Vogtlandhalle aufgeführt.