In Berlin engagiert für das Recht der Frauen

Politik Yvonne Magwas führt im Bundestag die Frauengruppe an

in-berlin-engagiert-fuer-das-recht-der-frauen
Yvonne Magwas hat eine neue Aufgabe in Berlin übernommen. Foto: Thomas Voigt

Auerbach/Berlin. Die vogtländische Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas (CDU) wurde kürzlich zur neuen Vorsitzenden der Gruppe der Frauen in ihrer Fraktion gewählt. Damit gehört sie nun zum Fraktionsvorstand der CDU/CSU. "Als neue Vorsitzende freue ich mich sehr, dass uns im Vorstand der Gruppe eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Abgeordneten gelungen ist."

Gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen wolle sie sich in der Union breit aufstellen und in alle relevanten Themenbereiche einbringen. Zu den Prioritäten gehört beispielsweise das Recht auf befristete Teilzeit. Die Politikerin will sich dafür stark machen, dass diese Forderung zügig gesetzlich verankert wird. "Teilzeit darf nicht zur Teilzeitfalle werden."

Die 49 Gruppenmitglieder - darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel - kommen in jeder Sitzungswoche zusammen. Dabei werden die aktuellen Themen und Anliegen speziell aus weiblicher Perspektive behandelt. Die politisch engagierte Vogtländerin arbeitet in Berlin und in ihrem Wahlkreis in ihrer zweiten Legislaturperiode.