Kleingera freut sich auf das Pyramiden-Anschieben

Projekt Neuer Drehturm am Rittergut ist neun Meter hoch

kleingera-freut-sich-auf-das-pyramiden-anschieben
Vorfreude aufs Anschieben. Foto: privat

Kleingera. Die neue dreistöckige Pyramide vor dem Rittergut ist nicht zu übersehen. Fast neun Meter ragt der Drehturm in die Höhe. Der im Ort ansässige Zimmerer Jürgen Söllner hat das Projekt realisiert. Diesen Samstag laden die Initiatoren zum stimmungsvollen Pyramiden-Anschieben ein. Die Premiere wird lautstark von den Kleingeraer Schützen begleitet.

Gegen 17 Uhr ist ein krachendes Salutschießen geplant. Bereits eine Stunde vorher können sich Besucher mit Glühwein, weihnachtlichen Leckereien und Deftigem vom Grill auf den Abend einstimmen. Laut den Organisatoren ist ein kleiner Markt aufgebaut. Vor einem Jahr wurde die Idee geboren. Die Veranstaltung soll eine schöne Tradition im Ort werden. Deshalb hoffen die Kleingeraer auf viele Gäste, die zur Stimmung am Rittergut beitragen. Erst vor wenigen Tagen wurden die Figuren auf die Drehteller der Pyramide gesetzt.