• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Martinsmarkt: Mitmachen und kreativ sein

Martinsmarkt Hier gibt es Kuscheltiere sogar mit Geburtsurkunde

Oberlauterbach. 

Oberlauterbach. Dieses Wochenende lädt das Team vom Natur- und Umweltzentrum zum Martinsmarkt ein. Nach der Premiere vor zwei Jahren ist es die dritte Auflage der Veranstaltung. Seit Wochen bereitet Projekt-Koordinatorin Bettina Bruchholz verschiedene Familienangebote vor. Ihr Motto für die beiden Tage: "Einfach mitmachen und kreativ sein." So können Kinder beispielsweise kleine Laternen oder artgerechte Vogelfutter-Häuschen fertigen. An beiden Tagen läuft ab 10 Uhr das volle Programm.

Über 30 Anbieter haben sich angekündigt

Jeweils 17 Uhr beginnt die Wichtelwanderung. Vorher können sich die jüngsten zur Märchenstunde einfinden. Wer möchte, kann sein eigenes Kuscheltier auf die Welt bringen. "Dazu gibt es eine Geburtsurkunde", machte die Cheforganisatorin auf diese besondere Aktion Appetit. Geburtshelfer ist ein Fachmann aus der Spielzeug-Stadt Sonneberg. Außerdem können Besucher den Schnitzern bei ihrem filigranen Handwerk zusehen. Im Gebäude der Herberge lockt die Kinderbäckerei und im Hof können die Gäste Stockbrot über die Flammen halten. Tierfreunde dürfen sich auf eine Gruppe Alpakas freuen.

An den Ständen gibt es jede Menge zu entdecken. Über 30 Anbieter - darunter Direktvermarkter aus der Region - haben sich angekündigt. Unter anderem bieten die Händler Spezialitäten vom Hofladen um die Ecke, alte Kartoffelsorten, selbstgemachte Marmelade sowie Kräuter- und Teemischungen an. Der Eintritt kostet zwei Euro. Kinder ab zehn Jahre zahlen nur die Hälfte.



Prospekte