• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Michel Wiesend ist neuer Einheit-Trainer

Handball Nach einem Jahr Auszeit hat der Plauener nun genug Kraft für seine neue Aufgabe

Plauen. 

Plauen. Die Suche ist beendet! Der HC Einheit Plauen hat einen neuen Trainer. Knapp zwei Monate nach dem Ausscheiden von Rüdiger Bones hat der Handball-Oberligist einen Nachfolger für das Traineramt gefunden. Die Überraschung: "Ab sofort übernimmt Michel Wiesend die sportliche Leitung der ersten Mannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga", teilt der Verein mit.

Neuer Trainer kommt aus der Region

Vorstandsmitglied Sabrina Lukas (geborene Lux) lässt wissen: "Wir haben in den letzten Wochen mehrere Gespräche mit verschiedenen Kandidaten geführt. Wichtig war es für uns, einen Trainer zu finden, der zur Mannschaft und zum Verein passt. Michel Wiesend hat uns am Ende überzeugt und wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit." Ausschlaggebend, so hört man in Vereinskreisen, war vor allem, dass nach Sven Liesegang und Rüdiger Bones kein teurer Trainer aus der Ferne "eingeflogen" wird. Gesucht wurde nach einem jungen, hungrigen, regional verwurzelten Coach.

Wiesend ist schon länger als Trainer tätig

Michel Wiesend ist in der Handballstadt Plauen kein Unbekannter. Der Übungsleiter kommt vom Lokalrivalen SV 04 Oberlosa, wo er bis zur Saison 2016/2017 als Trainer der zweiten Mannschaft des SV 04 tätig. Diese Mannschaft führte er von der Bezirksliga bis in die Sachsenliga. "Nach einem Jahr Auszeit vom Handball habe ich wieder Lust und Kraft für eine neue Herausforderung. Diese bekomme ich beim HC Einheit Plauen und möchte die Chance, die sich mir hier bietet, nutzen", so Wiesend.

Vor seiner Zeit als Trainer im Männerbereich war der B-Lizenz-Inhaber jahrelang als Nachwuchstrainer und als Spieler der ersten Mannschaft des SV 04 Oberlosa aktiv. "Mein Ziel war es schon immer, eine höherklassige Mannschaft als Trainer zu leiten. Darauf habe ich hingearbeitet. Diese Möglichkeit habe ich beim HC Einheit Plauen bekommen", sagt der 41-jährige Plauener.

Bald beginnt die Vorbereitung

Auf den Trainingsbeginn nach der Sommerpause am 23. Juli bereitet sich der neue Einheit-Coach bereits intensiv vor. Viel Zeit bleibt Wiesend und seiner Mannschaft nicht, denn am 1. September erfolgt der Punktspielauftakt beim Aufsteiger HBV Jena. Dafür sind vier Trainingseinheiten pro Woche und mehrere Testspiele und Turnierteilnahmen vorgesehen. "Ich glaube, die Mannschaft hat Potenzial und kann in der Mitteldeutschen Oberliga bestehen. Daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten, um am Ende erfolgreich zu sein", gibt Wiesend das Ziel für die nächsten Wochen vor.



Prospekte