• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mit den Kult-Mopeds zur Rundfahrt

Jubiläum Kürbitzer fiebern 20. SR-Treffen entgegen

In den Garagen wird schon fleißig geschraubt. Das Moped-Dorf rüstet sich für das 18. Löwenspektakel. Vom 14. bis 16. August wird in Kürbitz dem Moped-Kult gehuldigt. Einer der Highlights ist die Traditions-Rundfahrt. Gestartet wird diesmal unter dem Slogan "1000 und eine Nacht hat uns den SR gebracht".

Zum 20. SR-Treffen erwartet Mitorganisator Matthias Roth Moped-Fans aus ganz Deutschland. "Das ist ein ganz eigenes Völkchen." Schon mehrmals waren Fahrer aus anderen Nationen dabei. Unvergessen die Anreise eines Ungarns.

Er legte mit der Suhler "Zwiebacksäge" die gesamte Strecke zurück. Das Märchen soll endlich wahr werden. Angepeilt wird die magische Grenze von 1000 Startern. Voriges Jahr knatterten 952 Teilnehmer über den Rundkurs. Diesmal wird die Streckenführung leicht verändert. Die Ortschaft Schwand wird nur einmal durchfahren. "Aus Sicherheitsgründen wollen wir den Begegnungsverkehr vermeiden." Von Krebes rollt der Moped-Konvoi direkt nach Gutenfürst. "Die Durchfahrt Ruderitz fällt weg."

Erstmals gibt es an allen drei Tagen die Möglichkeit, Startnummern zu kaufen. Jedem Teilnehmer winken Preise aus der Tombola. Am 14. August wird für die Anreisenden der Camping-Platz am Elsterufer geöffnet.

Zur Einschwörung auf die Fete wird ab 20 Uhr im Festzelt ein Film über 20 Jahre SR-Treffen Kürbitz gezeigt.

Zwei Stunden vorher drehen die Gastgeber im Biergarten die Zapfhähne auf.

Am Samstagabend wird's heiß in der Partyzone. Die Band "Hot Banditoz" bringt Sommerfeeling ins Löwen-Revier. Zudem entern die Cover-Spezialisten von "Rockpirat" die Bühne.

Die Organisatoren haben wieder viele Helfer um sich geschart. Feuerwehr, Dorfclub und die Sportgemeinschaft sind seit Jahren eine eingeschworene Gemeinschaft.