Nach Vollbremsung: Fünf Personen in Plauener Linienbus verletzt

Unfall Busfahrer musste bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern

Plauen. 

Plauen. Die Fahrerin eines PKW Ford verließ am gestrigen Dienstag gegen 14.40 Uhr das Parkhaus "Stadtgalerie" in Plauen und beabsichtigte, nach links auf die Syrastraße abzubiegen. Dabei beachtete sie einen auf der Syrastraße in Richtung Forststraße fahrenden Bus Mercedes nicht. Dessen 51-jähriger Fahrer musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, einen Vollbremsung einleiten. Dadurch wurden zwei Businsassinnen - eine 95-Jährige und eine 81-Jährige - schwer verletzt und zwei weitere Businsassinnen im Alter von 23 und 77 Jahren und ein 45-jähriger Businsasse leicht verletzt. Im Bus befand sich auch ein einjähriges Baby, welches unverletzt blieb.

Die PKW-Fahrerin setzte ihre Fahrt fort, ohne anzuhalten. Ein Zeuge bemerkte den Vorfall und notierte sich das Kennzeichen. An der Halteranschrift konnte die 58-jährige Fahrerin angetroffen werden. Sie gab an, dass sie nicht bemerkt hatte, dass es zu verletzten Businsassen kam. Beim Verkehrsunfall entstand kein Sachschaden.