"PlusBusse" chauffieren Vogtländer ab sofort stündlich

verkehr Vogtlandnetz 2019+ setzt nagelneue Busse ein

Mylau. 

Mylau. Der Verkehrsverbund Vogtland rollt sein Mamutprojekt aus. Nach langem Warten ist es nun endlich so weit. Das allseits ersehnte Verkehrsprojekt "Vogtlandnetz 2019+" schickt endlich seine brandneuen Busse der Marke SETRA, die unteranderem mit WLAN ausgestattet sind, auf die Strassen.

Siegfried Gerlach, Geschäftsführer des Reichenbacher Verkehrsbetrieb und Fahrschule Gerlach GmbH, zur Inbetriebnahme des Vogtlandnetzes 2019+: "Damit beginnt ein schon sehr lange gehegter Wunsch von mir, im Göltzschtal eine durchgängige Linie von Reichenbach bis Falkenstein vorzuhalten. Mit Beginn des neuen VOGTLANDNETZes 2019+ ist diese Linie eine Kernlinie im Göltzschtal. Auch die übrigen PlusBus-Linien sind heute früh (Foto 2) pünktlich ab dem Betriebshof gestartet. Alle Busfahrer/innen der Reichenbacher Verkehrsbetrieb und Fahrschule GERLACH GmbH bekommen ab dem 13.10.2019 einen Tariflohn der Tariftabelle AVN vom 01.03.2019. Übrigens wie alle Busfahrer im Vogtland, in Greiz und in Zwickau. Die arbeitgebergestützte Betriebsrente gibt es bei RVB bereits seit 2004."

Die besonderen Neuerungen der Linien sind, dass sie montags bis Freitag im Stundentakt von 6 bis 20 Uhr fahren - auch in den Ferien. Samstag soll es mindestens 6, sonntags mindestens 4 Fahrten pro Richtung geben. Dies habe den Vorteil, dass sich der Fahrplan besonders gut merkbar sei. Außerdem gebe es abgestimmte Anschlüsse zu Bussen und Zügen.

Die Aktuellen Fahrpläne finden sie hier.