Provinz und Langeweile? - Nicht hier!

Rockpalast Die "Goitzsche Front" kommt

provinz-und-langeweile-nicht-hier
Auf geht's nach Klingenthal. Im Gambrinus-Rockpalast lässt es die "Goitzsche Front" am 11. Februar krachen. Foto: Karsten Repert

Klingenthal. Viel Wald, viel Provinz, viel Langeweile? Von wegen. Im Gambrinus-Rockpalast gibt die Jugend Vollgas. Betreiber Tino Süß hält zwar (noch) den Ball flach. Seine Gäste aber reißen vor lauter Freude schon jetzt die Arme in den Himmel. Denn in Klingenthal spielen neuerdings immer wieder Bands, die von einer Großstadt-Metropole zur nächsten touren.

Am 11. Februar kommt die "Goitzsche Front" zum Aschberg. Wer das ist? Sie werden staunen. Das ist der Shootingstar der Punkrockszene. Ihr bekanntester Hit "Der Osten rockt" wurde bei You Tube bis jetzt 2,6 Millionen Mal aufgerufen. Und Süß verrät: "2016 stand diese Band auf der Hauptbühne des 'With Full Force Festivals'."

Wie aber ist es ihm gelungen, solch einen Kracher nach Klingenthal zu locken? "Unsere Veranstaltungsbilder sind es, die uns interessant machen. Die Goitzsche Front gibt in Klingenthal eine Zusatzshow ihrer erfolgreichen Monument-Tour. Sie bringt sogar noch als Einheizer die Local Bastards aus Frankfurt am Main mit." Übrigens heißt in Bitterfeld ein gefluteter Braunkohletagebau "Goitzsche". So kam die Band zu ihrem Namen. Einlass ist am 11. Februar ab 20 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro.