• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Sommersachen dringend gesucht!

Initiative Vogtländer werden gebeten ihre ausrangierten Sommersachen nach Plauen zu bringen

Plauen. 

Plauen. Die Hitzewelle in der vergangenen Woche hat in den Freibädern der Region für Besucherrekorde gesorgt. Doch es gibt auch eine Schattenseite. Am Rand der Gesellschaft arbeiten zum Beispiel die beiden Plauener Kleiderkammern. Genau von dort kommt jetzt die Bitte um Unterstützung. "In der Windmühlenstraße und in der Schlossstraße fehlen nach dem hitzigen Sommerstart schon Ende Juni Sommersachen für Kinder und Erwachsene", schreibt Konstanze Schumann vom ALI Sachsen e.V. Der Verein betreibt diese beiden Anlaufstellen, die den Bedürftigen derzeit kaum helfen können. Die Arbeitsloseninitiative (ALI) würde sich freuen, wenn die Vogtländer im heimischen Kleiderschrank nachsehen würden.

Spenden sind herzlich willkommen

"Wer momentan doch noch seine Schränke aus- und aufräumt, der möchte bitte an uns denken. Wir sind für jede noch so kleine oder große Spende dankbar", sagen die Mitarbeiter. Kontakt lässt sich problemlos herstellen über das Soziale Kompetenzzentrum Plauen, Schlossstraße 15-17, Eingang über den Hof. Telefonisch zu erreichen ist die Einrichtung unter den Rufnummern 03741/280031 oder 2893770.

Außerdem können sich Spender auch an das Projekt Zukunft, Windmühlenstraße 33 (Telefon 03741-224630) wenden. Der ALI Sachsen e.V. betreibt die Plauener Tafel. (E-Mailkontakt: ali-sachsen@t-online.de). Das Projekt Zukunft e.V. betreibt unter anderem eine Möbel- und Textilbörse in der Weststraße 21 in Plauen.



Prospekte