Talsperre Pirk trocken gelegt!

Umwelt Wasserspiegel wurde wegen Wartungsarbeiten abgesenkt

Pirk. 

Pirk.  Als kämen die Bilder direkt vom Mars. Das Talsperren-Video ist ziemlich spektakulär geworden. Vor allem neugierige Naturfreunde kommen in Pirk derzeit auf ihre Kosten. Beim ersten Hinsehen bekommt der Besucher noch gar nicht alles zu Gesicht. Denn die bei Wassersportlern und Badegästen allseits beliebte Talsperre Pirk liegt derzeit nahezu trocken. Der Wasserspiegel ist so weit abgesenkt, dass die Dobenecker Bucht komplett leer gelaufen ist. Was jedoch erst richtig deutlich wird, wenn der Spaziergänger ein paar Meter weiter vordringt.

 

Talsperre Pirk wegen Wartungsarbeiten abgelassen

 

Abgelassen wurde die Talsperre Pirk wegen Wartungsarbeiten an den Verschlüssen, dem sogenannten Grundablass. Wie die Landestalsperrenverwaltung weiter mitteilt, dauert diese Absenkung bis Dezember an. Um rund neun Meter tiefer liegt derzeit der Wasserspiegel. Während dieser Zeit kommt es zwangsläufig zu Einschränkungen bei Wassersportaktivitäten. Deshalb wurden die Arbeiten so weit wie möglich an das Ende der Freiluftsaison gelegt. Nach Abschluss der Wartung soll noch im Dezember damit begonnen werden, das Wasser wieder anzustauen.

 

Nächstes Jahr folgt das Schauspiel nochmal

 

Die Arbeiten stehen übrigens nicht im Zusammenhang mit den Schäden aufgrund des zurückliegenden Frühjahrs-Hochwassers. Im Herbst nächsten Jahres wird deshalb die Talsperre nochmals abgelassen, um eingespielte Sedimente zu beräumen. Gerade in den kommenden Wochen empfiehlt sich die Talsperre Pirk also als interessanter Ausflugstipp. Der BLICK bedankt sich bei Kameramann Oliver Orgs und www.luftbild-vogtland.de