• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

VFC-Kapitän Albustin bleibt bis 2022 Plauener!

Fußball "Albu" will mit Vertragsverlängerung ein Zeichen setzen

Plauen. 

Plauen. Paukenschlag beim VFC Plauen! Während wegen der aktuellen Saisonunterbrechung kaum einer weiß wie es weitergeht, hat Kapitän Marian Albustin ein Zeichen gesetzt. Der Abwehrspieler hat trotz einiger Unwägbarkeiten seinen Vertag beim Fußball-Oberligisten gleich um zwei Jahre verlängert. Auf Nachfrage betonte der 29-Jährige: "Ich tue das, weil ich für diesen tollen Verein ein Zeichen setzen möchte. Ich bin mit Leib und Seele Fußballer und ich denke nicht zuerst ans Geld, sondern an die Mannschaft, an unsere Fans und an die tolle Zeit, die wir alle zusammen haben." Wegen der Coronapandemie haben die VFC-Kicker seit dem 1:1-Unentschieden gegen Merseburg (7. März) kein Punktspiel mehr absolviert. Ob es zum Saisonabbruch oder zur Fortsetzung der laufenden Spielzeit kommt, kann derzeit niemand verbindlich sagen.

"Albu" trug bereits 105 Mal das VFC-Trikot

 

VFC-Kapitän Marian Albustin verlängerte demnach seinen im Sommer auslaufenden Vertrag, ohne dass der Linksverteidiger das hätte jetzt schon tun müssen. Der gebürtige Brandenburger, welcher das Kicken beim FC Erzgebirge Aue erlernte und im Jahr 2016 über die damalige Landesligavertretung des FSV Zwickau ins Vogtlandstadion wechselte, spielte bereits 105 Mal im gelbschwarzen Trikot und schoss bisher zehn Tore. Seit der Winterpause führt er die Oberligamannschaft auf und neben dem Spielfeld an. "Albu", wie ihn Mitspieler und Fans nennen, wohnt in Zwickau und arbeitet als ausgebildeter Physiotherapeut im Bereich der Prävention und Gesundheitsfürsorge. VFC-Pressesprecher Volker Herold gab die Vertragsverlängerung an diesem Sonntag bekannt.

 

VFC-Präsident Thomas Fritzlar: "Wollen auf alle Szenarien vorbereitet sein"

"Keiner hätte uns im August zugetraut, dass wir uns vom letzten bis auf Platz sechs nach vorne kämpfen. Ich denke, dies sagt alles aus über das starke Gefüge, welches wir bilden. Als Teil der Mannschaft möchte ich dazu beitragen, dass wir in dieser schweren Zeit weiter zusammenrücken und so sogar noch wachsen." VFC-Präsident Thomas Fritzlar bewertet die Verlängerung des Kontrakts als wichtiges Zeichen für den VFC Plauen und seine Oberligamannschaft. "Trotz der aktuellen Krise und nicht voraussehbarer Entwicklungen, basteln wir derzeit an einem schlagkräftigen Kader. Wir wollen auf alle möglichen Zukunftsszenarien vorbereitet sein."