Wilde Verfolgungsjagd endet in Schneidenbach

Polizei 24-jähriger ohne Fahrerlaubnis unterwegs

wilde-verfolgungsjagd-endet-in-schneidenbach
Foto: Chalabala/iStockphoto

Mylau/Schneidenbach. Am Montagnachmittag lieferte sich ein Golffahrer eine Verfolgungsfahrt mit einem Zivilfahrzeug der Polizei.

Passanten mussten sich in Sicherheit bringen

Der 24-jährige Fahrer des Pkw sollte auf der Lambziger Straße in Mylau kontrolliert werden, als er plötzlich rückwärts fuhr, in die Ringstraße abbog und auf der Lengenfelder Straße in Richtung Mühlwand davon raste.

Mehrere Passanten und Radfahrer mussten zur Seite springen und sich in Sicherheit bringen, als der Mann am Mühlwander Berg auf den Göltzschtalradweg fuhr. Danach bog der Flüchtige auf einen Waldweg ab und versuchte in Schneidenbach seine Flucht zu Fuß fortzusetzen. Er versteckte sich zwar in einem Feld, wurde dort aber kurze Zeit später festgenommen.

Dabei stellte sich heraus: der Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, der Golf ist seit Dezember 2016 stillgelegt und außerdem wurden die Kennzeichen in Joketa gestohlen. Die Verkehrspolizei bearbeitet nun die Anzeigen und sucht weitere Zeugen oder Geschädigte. Hinweise werden unter Telefon 03765/500 entgegen genommen.