Auerbach will am Sonntag ins Finale

Fussball VfB-Kicker empfangen im Sachsenpokal-Halbfinale Chemie Leipzig

auerbach-will-am-sonntag-ins-finale
Auf diese Drei - Danny Wild, Stefan Schmidt und Marc-Philipp Zimmermann (von links) - kommt es am Sonntag besonders an. Foto: Karsten Repert

Auerbach. Eigentlich spielt der VfB Auerbach keine schlechte Saison. Doch vor dem großen Sachsenpokal-Halbfinale am kommenden Sonntag schaut natürlich jeder auf die Regionalliga-Tabelle und sieht die Vogtländer als Drittletzten in großer Abstiegsgefahr.

Kramer will Mut machen

Deshalb ist VfB-Manager Volkhardt Kramer am Montag zur Mannschaft gegangen. "Ich möchte euch vor dem Halbfinale gegen die BSG Chemie Leipzig Mut zusprechen. Ihr alle seid Fußballer, vor denen man seinen Hut ziehen muss", ließ Kramer die Mannschaft von Trainer Michael Hiemisch wissen. Dass dem VfB Auerbach gegen Großstadtklubs wie den BFC Dynamo (1:2) immer wieder nur eine Schuhspitze fehlt, es ist wirklich ärgerlich. "Aber es wird leider auch schnell vergessen, dass es für uns eine riesengroße Leistung ist, überhaupt gegen solche Vereine mithalten zu können", stellt Volkhardt Kramer fest.

Es fehlt nur ein Sieg

Am Sonntag könnte der VfB Auerbach nun den größten Erfolg seit seiner Gründung im Jahr 1908 feiern. Es fehlt nur ein Sieg gegen die in der Meisterschaft ebenso abstiegsgefährdeten Leipziger, die zwar drei Punkte vor Auerbach rangieren. Aber Chemie hat auch drei Spiele mehr absolviert. Wie der VfB Auerbach mitteilt, wird in dieser Woche der Platz vom Schnee befreit. Dazu wird der Verein aktuell auf seiner Internetseite informieren. "Wir möchten natürlich unsere Fans mobilisieren. Denn das Spiel soll auf jeden Fall stattfinden", heißt es aus der VfB-Zentrale.

Auerbach gegen Leipzig

Der Kartenvorverkauf für das Halbfinalspiel im Sachsenpokal läuft. Tickets gibt es nur noch in begrenzter Anzahl im Kramer Sport Eck, Neumarkt 5 in Auerbach. Der VfB Auerbach empfängt am 25. März im Sachsenpokal-Halbfinale die BSG Chemie Leipzig. Anstoß im VfB-Stadion ist 14 Uhr. Gut möglich, dass die Arena am Sonntag restlos ausverkauft ist, da auch etliche Chemie-Fans anreisen. kare