• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Der SC Syrau holt den Stadtwerke Memory-Cup

Internetwettbewerb VFC Plauen und 1. FC Ranch Plauen stürmen auf das Treppchen

Plauen. 

Plauen. In einem spannenden Finish hat der SC Syrau noch dem VFC Plauen den Titel abgejagt. Die "Drachen" lagen beim Stadtwerke Memory-Cup am Ende ganze fünf Punkte vor dem Rivalen. "Herzlichen Glückwunsch zur Stadtmeisterschaft. Ihr seid die Sieger unseres Internetwettbewerbes", gratulierte Geschäftsführer Peter Kober am Mittwoch der kleinen SCS-Delegation. Syrau brachte es beim Memory-Paare-Suchspiel auf 94 User, die in unter 55 Sekunden die 16 Tafeln paarweise zusammenfügten. Für den Vizemeister VFC Plauen schafften dies 89 Mitspieler. Der Oberligist formierte übrigens mit 136 Registrierten die größte Anzahl an Mitspielern. Der 1. FC Ranch Plauen darf sich unterdessen über einen tollen dritten Platz freuen. 47 "Rancher" schlossen die Schnellklickrunde unter der 55-Sekunden-Marke ab. Insgesamt trugen sich alleine 612 Teilnehmer in die Wertungsliste ein. "Das ist ein phantastisches Ergebnis für ein Testprojekt", freut sich Stadtwerke-Pressesprecherin Mandy Wolf. Das Memory-Spiel hatte sich das Unternehmen zusammen mit der Turnierorganisation des 1. FC Wacker Plauen ausgedacht. Geschätzte 3.000 Spieler dürften in den vergangenen vier Wochen "gedattelt" haben. Die 100 Besten dürfen sich nun über 100 Preise der Stadtmeisterschafts-Partner im Wert von 3.000 Euro freuen. Wahnsinn!

Zack! Günter Hempel war nach 18,59 Sekunden fertig!

Memorykönig wurde Günter Hempel (18,59 Sekunden) vom SC Syrau. Dazu muss man wissen, dass in diesem Haushalt auch Sohn Peter mit Ehefrau Doreen und Enkelkind Hannes aktiv und erfolgreich waren. Bei Hempels auf dem Sofa ging's bis zum Schluss zur Sache! "Das ist unser Ziel: Wir wollen Menschen verbinden, sie zusammenbringen. Wir sind sehr überrascht, dass unser Memory-Wettebwerb gleich auf Anhieb so angenommen wurde. Dankeschön", schickt Mandy Wolf herzliche Grüße in die 15 Vereine der Spitzenstadt. Platz zwei ging an Christin Richter (20,04 Sekunden / SG Jößnitz) und auf Rang drei schloss Stefan Borchert (20.53 / SG Unterlosa) ab. Andreas Muck (20.56 / 1. FC Ranch Plauen) sowie Marco Schöberlein (20.96 / SpuBC 90 Plauen) folgten auf den Plätzen vier und fünf. Der Wettbewerb wurde als kleiner Ersatz für die coronabedingt ausgefallene Hallenfußball-Stadtmeisterschaft durchgeführt. Die Organisatoren vom 1. FC Wacker teilten am heutigen Nachmittag mit, dass man das Memory-Spiel künftig zu jedem Championat anbieten wird. Die Gewinner bekommen in dieser Woche Post per E-Mail. Weitere Informationen gibt es am Wochenende bei www.blick.de/vogtland



Prospekte