Er setzt sich den Feuerwehr-Helm auf

Feuerwehr Neuer Vereinsvorsitzender in Ranspach gewählt

er-setzt-sich-den-feuerwehr-helm-auf
René Pömpner. Foto: Simone Zeh

Ranspach. Von den 33 Feuerwehrmitgliedern in Ranspach sind 19 Einsatzkräfte und zwölf in der Alters- und Ehrenabteilung der FFw. Der Feuerwehrverein zählt 54 Mitglieder. Eine Ersatzwahl des Vorsitzenden war jetzt notwendig geworden, da Gunter Petzoldt nach vielen Jahren in dem Ehrenamt zurückgetreten ist.

FFw-Leiter Heinz Handlich zur Versammlung schlug eine offene Wahl vor. "Es hat sich kein Kandidat für den Vorsitz zur Verfügung gestellt. René Pömpner hat sich aber bereit erklärt, sich bis zur nächsten Wahl den Hut aufzusetzen." Da damit aber zugleich ein neuer Stellvertreter gebraucht wurde, folgte eine zweite Wahl. Martin Elias erklärte sich bereit, diesen ehrenamtlichen Posten zu übernehmen.

Der Verein geht vielen Aktivitäten nach

In zwei Jahren wird der Vorstand turnusgemäß neu gewählt. Zu den Aktivitäten des Vereins im vorigen Jahr zählten ein kleines Dorffest, Maibaumbinden, Vereinsausfahrt und Abfischen des Dorfteiches. Im Namen der FFw Ranspach dankte Heinz Hadlich auch Monika Nagler für ihre jahrelange Arbeit sowie den ältesten Kameraden Dr. Roland Grüner und Rudolf Oertel, der zuvor über die Aktivitäten der Alters- und Ehrenabteilung berichtete.

So wurden voriges Jahr das Dorfgeländer mit einem neuen Farbanstrich versehen, der Schlammsack am Teich geleert und zum Maibaumstellen der Getränkeausschank nebst Aufräumarbeiten übernommen. Lob gab es von Jonny Ansorge, Bürgermeister von Pausa-Mühltroff. "Ranspach hat etwa 350 Einwohner. Da haben wir in größeren Orten mehr Schwierigkeiten, wenn es zum Einsatz geht. Ich freue mich über die aktive Wehr in Ranspach." Ansorge dankte für die geleistete Arbeit und dass die Gemeinschaft im Ort groß geschrieben werde.