HC Einheit: Team wird am Samstag vorgestellt

Sommerfest Vom 19. bis 21. Juli laden die Rot-Weißen in die Gartensparte Reusa ein

Plauen. 

Plauen. Es wird das sportlich komplizierteste Jahr für den HC Einheit in der Neuzeit. Denn alle sagen: Diesmal steigt die Einheit ab. Vielleicht hört man von den Rot-Weißen gerade deshalb derzeit nur Gutes? Der Plauener Handballclub ist bereits in die zweite Phase der Saisonvorbereitung gestartet. In sieben Wochen beginnt die neue Handball-Saison. Da passt das HCE-Sommerfest perfekt hinein. Denn dort können die Fans mit den Spielern ins Gespräch kommen.

 

Neues Trainerteam für den HC Einheit

Was es neues gibt bei der Einheit? Jede Menge. Das neue Trainerteam mit Vasile Sajenev und Jan Richter arbeitet inzwischen mit 14 Spielern im Training knallhart. Letzte Saison musste Einheit quasi fast ohne Vorbereitung in die Saison gehen, weil erst nach dem eigentlichen Saisonende Relegationsspiele stattfanden und plötzlich auch noch Trainer Rüdiger Bones trotz Klassenerhalt den Verein verließ. Die Suche nach Ersatz zog sich hin.

Der folgende Fehlstart in die Saison war eigentlich vorprogrammiert. Daraus resultierte dann der spätere Abstieg. Aber in diesem Jahr hatte der Verein Glück. Der HCE darf durch verschiedene Umstände weiter in der Mitteldeutschen Oberliga bleiben. Deshalb hat es nun das Training nach der vierwöchigen Pause in sich. Die Überprüfung des Fitnesslevels der Spieler stand zuerst auf dem Plan. "Das ist die Grundlage dafür, dass wir schnell ins Training mit Ball einsteigen können", erklärt Trainer Vasile Sajenev, der sich mit den Ergebnissen seiner Mannschaft zufrieden zeigte.

 

Volles Programm in den Trainingswochen

Gemeinsam mit Jan Richter hat er für insgesamt neun Trainingswochen ein ordentliches Programm gestrickt. "Neben bis zu fünf Trainingseinheiten in der Woche werden wir verschiedene Testspiele und Turniere absolvieren. Auch für teambildende Maßnahmen ist Zeit eingeplant, denn wir haben insgesamt fünf neue Spieler in die Mannschaft zu integrieren. Im Rahmen der Vorbereitung haben wir auch am Pirker Triathlon teilgenommen", sagt Trainer Jan Richter. Neben den beiden auswärtigen Neuzugängen Matyas Burda (vom ZHC Grubenlampe) und Jakub Dolak (von der HSG Werratal) gehören mit Gian-Luca Corda ein Eigengewächs und mit Marcel Gemeinhardt und Gerry Kölbel zwei Spieler der zweiten Mannschaft zum Oberliga-Kader.

Einheit bestreitet mehrere Testspiele und Turniere. Den ersten offiziellen sportlichen Auftritt hat die Mannschaft am 10. und 11. August zum eigenen Turnier, dem Spitzen-Cup. Antreten werden hier die U 23 des SC DHfK Leipzig, der LHC Cottbus, der tschechische Erstligist KH Koprivnice sowie der LHV Hoyerswerda und die SG Regensburg. "Wer die Mannschaft bereits vor dem ersten Turnier näher kennenlernen möchte, dem sei unser Sommerfest empfohlen. Hier wird die Mannschaft am 20. Juli um 18 Uhr öffentlich vorgestellt, im Anschluss kann man mit Spielern und Trainern locker ins Gespräch kommen", teilt der Vorstand mit.