Plauen: Ab jetzt gibt's einen besonderen Jahreskalender

Start Der Vital-Verein hilft allen, die einen Schlaganfall hatten

Plauen. 

Plauen . Los geht's! Geholfen werden soll jenen Menschen, die nach einem Schlaganfall aus dem Leben gerissen wurden. 500 Jahreskalender wollen die Verantwortlichen vom Vital-Verein in den nächsten vier Wochen unter die Vogtländer bringen. "Wir hoffen auf eine kleine Spende, um so bereits jetzt den Jahreskalender für 2021 zu finanzieren", erklären Vereins-Chef Steffen Marquardt und die Vital-Mitarbeiterinnen Stefanie Wolf, Franziska Borck und Christine Reinhold das Projekt. Das Besondere am Kalender: Alle Aquarelle wurden von Vogtländern gemalt, die einen Schlaganfall hinnehmen mussten. Der Vital-Malzirkel bekommt deshalb in den nächsten Tagen einen Platz in der Mitte der Gesellschaft.

Die Initiative bittet um eine kleine Spende

"Wir wollen diesen Menschen die Möglichkeit geben, etwas wirklich Sinnvolles zu tun", sagt eine Initiative, in der sich der Elster Park Plauen, Optiplan Oelsnitz, die M&S Umweltprojekt GmbH Plauen, die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas und der BLICK vereinigt haben. Gemeinsam hat man sämtliche Produktionskosten für dieses Jahr übernommen und jetzt werben alle Beteiligten gemeinsam für den "Vital-Jahreskalender 2020". Der ist zum Beispiel zum Weltschlaganfalltag am 7. November von 11 Uhr bis 14.30 Uhr in der Jungendherberge "Alte Feuerwache" auf der Neundorfer Straße 3 in Plauen zu haben. Das öffentliche, kostenfreie Meeting befasst sich unter anderem mit Möglichkeiten von Umbaumaßnahmen in der Wohnung und deren Finanzierung sowie einer Notfalldose (Neuheit). Anmeldungen per Telefon 03741-719096 oder E-Mail: info@vital-vogtland.de