Plauen muss nach Iserlohn

Wasserball SVV will im Pokal beim Oberligisten eine Runde weiter

In der dritten Runde des DSV-Pokals treten die Bundesliga-Wasserballer das SVV Plauen am heutigen Samstagabend (19.30 Uhr) bei der SGW Iserlohn an. Die Vogtländer sind in Iserlohn der Favorit. SVV-Trainer Jörg Neubauer: "Mit der Mannschaft haben wir in den vergangenen Tagen vor allem im taktischen Bereich hart an unseren Defiziten gearbeitet und uns intensiv auf das bevorstehende Spiel gegen Iserlohn vorbereitet. Wir werden versuchen, unsere Strategie umzusetzen." Die Begegnung wird kein Selbstläufer, denn der Pokal hat eigene Regeln. Aber der SVV Plauen ist als Bundesligist in der Pflicht. Iserlohn konnte sich gegen Fulda in der ersten und gegen die WU Magdeburg in der zweiten Runde im DSV-Pokal behaupten. Der Oberligist hat bei Heimspielen mit 150 Fans eine nicht zu verachtende Fangemeinde. kare