Vertrag weckt Hoffnungen

Verkehr Bahnlinie Adorf bis Zwotental bleibt erhalten

vertrag-weckt-hoffnungen
Foto: Harry Härtel

Adorf/Gunzen. Lange wurde um den Vertrag zur Erhaltung der Bahnlinie zwischen Adorf und dem Zwotental gekämpft. Jetzt wurde der Vertrag unterzeichnet. Dieser kam auf Betreiben des im Vorjahr gegründeten Fördervereins Obervogtländische Eisenbahn zustande. Der Verein unter Vorsitz von Christoph Kopp will die Strecke touristisch nutzen. Die Strecke pachtet das in Chemnitz ansässige Eisenbahn-Infrastrukturunternehmen Regio Infra Service Sachsen GmbH.

Für den 24. Januar ist auf der Strecke von Adorf über Gunzen bis nach Zwotental, je nach Wetterlage, eine Abnahmefahrt geplant. Ende des Jahres 2012 war der Personenzugverkehr auf dieser Strecke eingestellt worden. Sie war ein Teil der Verbindung von Chemnitz über Aue nach Adorf.