• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wieder gehen 12.500 Euro in die Region zurück

Stiftung Preisträger dürfen sich über Geld aus Falkenstein freuen

Falkenstein. 

Falkenstein. Die Erfal-Stiftung hat auch in 2017 ihr Engagement für Kinder, Nachwuchsförderung und Sozialwesen durch diverse Sponsoring-Maßnahmen zum Ausdruck gebracht. Jetzt wurde der Erfal-Stiftungs-Preis 2018 verliehen. Zum dritten Mal stellte das Unternehmen für das Gemeinwohl Geld zur Verfügung. Der dritte Erfal-Stiftungspreis ist mit insgesamt 12.500 Euro dotiert, die gestaffelt an 15 Vereine ausgereicht werden.

Insgesamt hat die Stiftung in nur drei Jahren rund 40.000 Euro an die Region zurückgegeben. Das Geld haben die fleißigen Mitarbeiter vor Ort zusätzlich erwirtschaftet. Nur so ist es möglich, Geld auszuschütten. Die Erfal GmbH & Co. KG vertreibt Sonnenschutzprodukte in 19 Ländern und beschäftigt bis zu 500 Mitarbeiter in Falkenstein.

Das sind die Gewinner 2018

Viele interessante Bewerbungen kamen als Preisträger in Betracht. Insgesamt 15 Antragsteller im sächsischen Vogtland aus Auerbach, Ellefeld, Falkenstein, Klingenthal, Mylau, Netzschkau, Plauen, Rodewisch und Syrau konnten prämiert werden. Dazu zählen Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich für Jugendförderung, Kultur, Kunst, Sport, Soziales und Tierschutz engagieren.

Stellvertretend für die Preisträger wurde anlässlich des Jahresmediengespräches der mit 3.000 Euro dotierte erste Preis an das gemeinsame Projekt "25 Jahre Kooperation Pestalozzigymnasium Rodewisch und Sonnenhofschule Auerbach", vertreten durch die Schulleiter Sven Müller und Cordelia Herndorf, übergeben. Der Vorsitzende der Stiftung ist Jürgen Petzoldt: "Das große Engagement beim langjährigen Miteinander zwischen Schülern, Lehrern und Eltern beider Einrichtungen hat uns im Sinne einer gelebten Inklusion besonders überzeugt." Mehr dazu demnächst im BLICK.

Auch 2019 warten wieder 12.500 Euro

Für den Erfal-Stiftungspreis 2019 lobt die ist ein Gesamtbudget in Höhe von 12.500 Euro ausgelobt worden. Es gibt keine festgelegte Anzahl der zu vergebenden Preise. Die Antragsteller können wiederum Vereine, Institutionen und Privatpersonen aus der Region des sächsischen Vogtlandes sein. Der Antrag muss deutlich zu erkennen geben, dass die Gemeinnützigkeit, Kinder- und Jugendförderung beziehungsweise der regionale Nachwuchs im Mittelpunkt stehen.

Förderfähig sind Projekte aus allen gemeinnützigen Bereichen, wie zum Beispiel Sport, Kultur oder Soziales. Wichtig sind der Stiftung eine nachhaltige Wirkung, eine gewisse Alleinstellung und eine aussagekräftige Darstellung der Besonderheit des Antragsinhaltes. Details sind unter www.erfal-stiftung.de zu finden.

Preisträger Erfal-Stiftungspreis 2018

25 Jahre Kooperation Pestalozzigymnasium Rodewisch und Sonnenhofschule Auerbach

CVV CheerMANIA e.V. Auerbach

Vogtländische Literaturgesellschaft Julius Mosen Auerbach

WSG Rodewisch e.V.

Klingenthaler Mundharmonikaspatzen Verein "Mundharmonika-live" Klingenthal

Radkultur-Zentrum Vogtland e.V. Netzschkau

Gnadenhof für Tiere e.V. Ellefeld

Familie Marion und Gilbrecht Schäl Musicalprojekt Falkenstein

"Selbstbewußtsein" e.V. Auerbach

10. Lebenshilfe e.V. Auerbach

11. Hufeland-Oberschule Plauen

12. Theaterförderverein Plauen

13. TSV Vorwärts Mylau

14. LSG Auerbach e.V. Auerbach

15. Kindertagesstätte Märchenwald Syrau



Prospekte