12.000 Euro für Licht im Stadion

Bauprojekt Concordia Plauen will eine Flutlichtanlage für den Sportplatz

12-000-euro-fuer-licht-im-stadion
Christian Glück hofft, dass beim SV Concordia bald noch mehr Lichter leuchten. Foto: Karsten Repert

Plauen. Der SV Concordia Plauen kann in den Wintermonaten kaum trainieren. Im Halbdunkel der Sportstätte muss der traditionsreiche Fußballverein immer improvisieren.

Abteilungsleiter Christian Glück berichtet: "Seit vielen Jahren leidet der Trainingsbetrieb von Nachwuchs- und Männermannschaften darunter, dass vor allem im Herbst bis zum Frühjahr zu wenig Licht auf dem Sportplatz verfügbar ist." Was auf manchem Dorfsportplatz völlige Normalität ist, fehlt in der Südvorstadt demnach noch immer. Doch der Bau einer Flutlichtanlage ist ziemlich teuer.

Noch ist das Geld nicht da

"Obwohl wir ganz viel in Eigenleistung machen und uns tolle Sponsoren zur Seite stehen, müssen wir irgendwoher 12.000 Euro bekommen", erzählt Christian Glück. Nachdem auf der noch unbeleuchteten Seite bereits ein langer Graben geschachtet worden ist, kam vergangene Woche ein toller Gewinn bei der "Con" an.

Die Fußballer haben beim Vereinswettbewerb "Deine Energie für Deinen Verein" 1.500 Euro gewonnen, nachdem fantastische 830 Stimmen für das Concordia-Projekt bei den Stadtwerken Strom Plauen eingegangen waren. Damit war Concordia letztlich Zweiter von 34 gestarteten Vereinen.

Christian Glück war kurz den Tränen nah: "Dass ist unglaublich. Unser kleiner Verein hat so viele Unterstützer. Dankeschön! Wir sind der Flutlichtanlage wieder ein Stück näher gekommen." Mehr zu diesem vor 112 Jahren gegründeten Verein gibt es im Internet unter www.sv-concordia-plauen.de.