• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Westsachsen

5000 Lichter für Reichenbach und Mylau

Weihnachten Zwei Reichenbacher Weihnachtsbäume schmücken jetzt wieder die Innenstadt. Sie erfreuen die Einwohner vor dem Rathaus sowie auf dem Postplatz.

Reichenbach/Mylau. 

Reichenbach/Mylau. Die etwa 18 Meter hohe Tanne für den Rathausvorplatz wurde am Reichenbacher Grundstück Obere Lindenstraße 18 gefällt. Der stolze Baum wurde per Autokran zum Marktplatz gefahren. Der Weihnachtsbaum auf dem Postplatz neben der Kirche, eine rund 15 Meter hohe Fichte, wurde aus Mylau in der Netzschkauer Straße 3 abgeholt.

Für die Beleuchtung der Bäume sorgen die Mitarbeiter der Regionalen Aufbau- und Dienstleistungsgesellschaft. Die Bauhof-Mitarbeiter haben beide Bäume mit großen Kugeln geschmückt. Außerdem verschönern kleine Bäumchen aus dem Stadtwald das weihnachtliche Bild.

Ein weiterer Höhepunkt ist die große Pyramide vor dem Rathaus. Auch sie wird zum ersten Advent der Stadt einen festlichem Glanz verleihen. Insgesamt fast 5.000 Lichter bringen dann die Stadt zum Leuchten.

Der Baum für den Mylauer Marktplatz ist eine rund zwölf Meter hohe Tanne, die in der Stockmannstraße gefällt wurde. Auch im Reichenbacher Ortsteil komplettiert eine Weihnachtspyramide den Adventsschmuck in der Innenstadt.

Bereits im August suchte die Stadtverwaltung Reichenbach schöne Bäume für die Weihnachtszeit. Dazu wurde ein Aufruf an die Bevölkerung gestartet. Die Auswahl war groß, heißt es von der Stadtverwaltung. Aus rund 40 Bäumen, welche Einwohner zur Verfügung stellen wollten, konnte die Stadt auswählen. Diese wurden allesamt von Privatpersonen angeboten. Jeden einzelnen Baum hatte man gesichtet. Einige der gemeldeten Bäume hatten nicht den erhofften "Weihnachtsbaumwuchs" oder sie konnten aufgrund ihres Standortes nicht ausgewählt werden. Zwei Bäume wurden bereits für die kommenden Jahre vorgemerkt.



Prospekte